In das kulturelle Angebot für Sie, fließt unsere ganze Leidenschaft. 

 

Es reicht von Livemusik, Konzerten, Lesungen, Theater, über Kabarett bis hin zu Comedy...

 

Auf die Qualität des Ihnen Dargebotenen legen wir ein ganz besonderes Augenmerk!

 

Schmidbauer & Kälberer

 

Da wir eine kleine Bühne sind, sind freie Plätze oft rar. Erkundigen Sie sich deshalb unbedingt regelmäßig und frühzeitig nach unseren Terminen. Gerne informieren wir Sie aber auch per E-Mail über unser Programm.

Hierzu können Sie unseren Newsletter abonnieren (siehe links oben). Einfach Mailadresse eintragen und auf "abonnieren" klicken.

Herzlichst und bis bald!!

Ihre Sabine, Stefan & Nina Pfister

 

 

 

 Stefan   Nina   Sabine

 

 

 

Wer Informationen zu den von Sabine Pfister geschriebenen Büchern - 'Wie der hingetupft an den Gräsern hängende Tau' & 'Aus dem Seelendelta eines Herzens' - möchte, schreibt bitte eine E-Mail an sabine@kkk-lenggries.de

 

Termine

Sonntag, 10-11-2019

Einlass: 18Uhr

 

"Spaßvogel(n)!" - Bayerisches Typenkabarett

 

„Markus Langer ist der Polt aus Moosach – und auf dem Weg zum ganz großen Erfolg.“ So bringt es kurz und knapp der Münchner Merkur auf den Punkt. Der Schauspieler und Kabarettist parodiert in seinem aktuellen Programm „Spaßvogel(n)!“ aufmerksam im Alltag beobachtete und fein modellierte Typen, die er mit großem schauspielerischem Talent auf die Bühne bringt.

Seine Kunstfiguren haben Ecken und Kanten und ihr absurder Alltag rührt fast zu Tränen, würde Langer nicht mit so viel Witz, Biss und gutsitzenden Pointen von ihnen erzählen. Und das in schönstem Oberbairisch. Mit viel Charme, manchmal ein wenig derb, zuweilen auch nachdenklich!

Die berühmteste Figur, der Antiheld Sepp Bumsinger, rauscht momentan via Facebook, Youtube und Whatsapp durch die ganze Republik. Hunderttausende Klicks, Lacher und Fans. Der Sepp is einfach so herrlich gradaus, scheißt sich nix. Aber auch wenn der gmiatliche 4- Halbe-Bayer der virale VIP ist. Live auf der Bühne haben auch andere das Sagen.

„I derf des“ steht auf Markus Langers T-Shirt. Ja, er darf vieles in seinem Bühnen-Alter Ego. Auch als Tarzan an der Tankstelle stehen, bekleidet nur mit einer ausgeleierten Tigerfellbadehose, Modell 80er Jahre. Promille: aus Versehen zu viel. Führerschein: bald weg. Job: eh schon weg. Langers Figuren scheitern beharrlich und dabei saulustig an den kleinen und großen Dingen des Lebens, bringen „keinen Satz zu Ende, stolpern in Wortgeröll herum, wiederholen sich.

Wer sich so überzeugend in die Lebenswirklichkeit eines einfachen, mit der Sprache und den Widrigkeiten des Alltags kämpfenden Menschen einfühlen und diese wiedergeben kann, der (...) muss ein sicheres Gespür dafür haben, wie sich Geschichten gut erzählen lassen und wann eine Pointe zündet“, staunte die Süddeutsche Zeitung.

Stimmt. Das kann Markus Langer. Aber auch Mut machen, das eigene Leben in die Hand zu nehmen: „Noch kein Mensch auf dieser Erde hat sein Leben je überlebt und dafür, dass wir alle nur einmal auf dieser schönen Erde sind, lassen wir viel zu wenig die Sau raus. Oiso, gehen wir es an!!“

 

 

Künstlerwebsite: http://www.markuslanger.de

 

 

Eintritt: 21,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 25,-€

 
 
 
Vorverkauf
Die Tickets werden nach Bezahlung per E-Mail zugesandt.
Bitte schreiben Sie uns an sabine@kkk-lenggries.de, oder rufen Sie uns an Telefon: 08042 - 912 465

 

 

Veranstaltungsort

Im KKK im Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Mittwoch, 13-11-2019

Einlass: 19Uhr

 

Diese Veranstaltung ist ausverkauft!

 

Pippo Pollina & Band  -  30 Jahre Camminando

Der italienische Cantautore Pippo Pollina zieht nach 23 Alben und zahlreichen internationalen Tourneen mit dem aussagekräftigen Titel „30 JAHRE CAMMINANDO“ eine Bilanz seiner bisherigen beeindruckenden Karriere.
Begleitet von den Musikern Roberto Petroli am Saxofon, Fabrizio Giambanco am Schlagzeug und den Sängerinnen Claudia Sala, Adriana und Roberta Prestigiacomo begeht Pollina seinen künstlerischen Weg und nimmt eine sorgfältige Auswahl seiner besten Lieder ins aktuelle Programm auf: Darunter sind seine bekanntesten, aber auch unbekanntere Stücke aus seiner umfangreichen Liedersammlung, die bereits mehrere Hunderte von Songs enthält.
Seit jeher ist Pollina ein neugieriger Reisender, der unzählige internationale Zusammenarbeiten eingegangen ist: Georges Moustaki, Franco Battiato, Inti Illimani, Konstantin Wecker, Linard Bardill, Patent Ochsner, Rebekka Bakken, Charlie Mariano und Schmidbauer & Kälberer sind nur einige der Künstler/innen mit denen der sizilianische Liedermacher zusammengearbeitet hat. Zusammen mit Schmidbauer & Kälberer ist er Teil von dem Projekt SÜDEN II, deren CD die Verkaufscharts in Deutschland und der Schweiz erklommen hat.

 

Wo: Im Kurhaus Ludwigstraße 25, 83646 Bad Tölz

Einlass: 19:00Uhr

Beginn: 20:00Uhr

 

Eintritt:

im Vorverkauf: 33,60€ inklusive Vorverkaufsgebühr

An der Abendkasse: 35,00€ an der Abendkasse

 

Vorverkauf:

per E-Mail: sabine@kkk-lenggries.de

per Tel: 08042 – 912 465

 

Sie haben fest gebuchte Plätze.

Die Tickets werden Ihnen nach Bezahlung per E-Mail zugesandt.

 

Info unter Tel: 08042 – 912 465

 

Veranstalter:

Christian Gutmair

Info und Organisation:

Sabine & Stefan Pfister, KleinKunst & Kultur, 08042 - 912 465

 

Freitag, 15-11-2019

Einlass: 19Uhr

 

Nach uns die Zukunft

Ein Gedankenspiel aus Bausteinen der Geschichte.
Vorstellungen von fliegenden Autos und Massentourismus im All.
Les Derhosn waren dabei, vor 30 Jahren, als jeder glaubte, dass der Liter Sprit im Jahre 2000 mindestens 5 Mark kosten muss, aber keiner an den Untergang der Stützräderindustrie durch die Renaissance der Laufräder dachte.

 

„Nach uns die Zukunft“ schwelgt in der guten alten Zeit, weil – so schön wie früher war es eh noch nie und träumt vom bunten Morgen in Zeiten globaler Verblödung, immer auf der Suche nach dem Heute in dir, in mir, im Geist der Zeit.

 

„Nach uns die Zukunft“ ist das Jubiläumsprogramm zur Les Derhosn Silberhochzeit.


Ein Kabarett/Comedy/Konzertmix, virtuos, abgedreht, berührend, authentisch und natürlich saulustig!

 

Wie immer eher französische Küche als McDonald`s, wie immer in Münchner Bayrisch, aber auch für den individuellen Hannoveraner gut verständlich, Lieder und Geschichten über den hinterlistig lauernden Alltag in Liebe, Leben, Leiden, Lust und Musik die man so mal wieder nicht erwartet hätte …
Scheiße Baby, mia wean oid …

 

Michi Marchner, Komponist, Dichter, Denker, Wortverrenker, Komiker durch und durch und sein kongenialer Bühnenpartner, Martin Lidl, die Gitarrenfee vom Ammersee, gründeten 1988 Les Derhosn.

 

27 Jahre später, spielt Marchner zusätzlich erfolgreich seine Soloprogramme und Lidl arbeitet auch als Komponist und Musiker mit FEI SCHO „alpine Weltmusik“.

Als Musikkabarettduo Les Derhosn begeisterten sie im Frühjahr 2015 im GOP Varieté Theater München 16 000 Menschen in 6 Wochen mit Moderation, Musik und Ausschnitten aus ihren Programmen.

 

… und ihre Konzertauftritte sind wie eh und je etwas Besonderes.
Da zelebrieren die beiden Bühnenprofis und Vollblutmusiker leidenschaftlich ihre ganz eigene Art.
Eine Herzensangelegenheit!

 

 

Die Presse meint:

„Für ihre Komik benötigten sie nicht unbedingt Worte, und für ihre Worte nicht unbedingt die Musik, doch verstehen sie es, die Genres mit Eleganz und so leichter Hand zu mischen, dass daraus etwas völlig Neues entsteht“

 

„Vor allem sind sie Vollblutmusiker. Klavier, Gitarre, Bass, Trommel – grandios, virtuos“

Begeben sie sich in einen entspannt, heiteren Zustand, öffnen sie Herzen und Ohren und genießen sie einen Abend mit Michi Marchner und Martin Lidl – Herzlich Willkommen bei den Les Derhosn!

 

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Freitag, 22-11-2019

Einlass: 19Uhr

 

Nach dem bayernweit erfolgreichen Programm „Gruam- Bayern von unten“, ist der Kabarettist Stefan Kröll nun mit seinem neuen Projekt

„GOLDRAUSCH 2.0“

unterwegs.

 

Und wieder erwartet den Kabarett-Besucher ein lebendiger, skurriler und urkomischer Ritt durch seine abgründigen Themenwelten.

 

Im „Goldrausch 2.0“ vermutet man zunächst im wörtlichen Sinne die Gier nach dem wertvollen Edelmetall, wie sie etwa in der faszinierenden Welt der Azteken vorkommt. Tatsächlich ist die Kultur der Maya und Azteken auch Teil des Programms. Kenner der „Kröll-Programme“ wissen jedoch, dass hinter einem scheinbar harmlosen Thema eine explosive Mischung aus abgründigen Verbindungen und völlig unerwarteten Brüchen lauert. Waren die Spanischen Eroberer Anhänger von Real Madrid oder Barcelona? Was hat der Opferkult der Azteken mit Privatpatienten zu tun? Und warum war „Schreiben nach Gehör“ schon bei den Maya der allergrößte Blödsinn? Es steckt wieder viel Kreatives und Unerwartetes in diesem Programm, von Joseph Beuys bis zu den Goldgräbern am Schliersee. Man darf gespannt sein!

 

Sprache Bayerisch: Ja
Musik, Klavier (selber): Ja
Politisches Kabarett: Nein
„Typisch Kröll“: Ja
Freut sich selber auf das Stück: Ja, sehr!

 

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Donnerstag, 28-11-2019

 

„Francesco“ Franz Putz mit „AnNix“

„Sie nennen ihn „Francesco“, auch wenn er kein Italiener ist. Er ist vielmehr einer, der die Sonne im Herzen trägt, und das spüren die Leute. Im richtigen Leben heißt der gebürtige Dietramszeller Franz Putz – ein gelernter Bankkaufmann, der heute für die Musik lebt. Seine Liebe gilt dem Country, Rock’n’Roll und Rockabilly. Musikmachen heißt für den 49-Jährigen, „Zeit und Raum loszulassen“, oder anders gesagt: „AnNiX“. So lautet der futuristisch klingende Titel seines ersten Soloalbums mit eigenen Songs.“

Andrea Weber, Münchner Merkur

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Klosterschänke Dietramszell: Tel 08027 904500

 

Samstag, 30-11-2019

 

JOSEF BRUSTMANN - GANS WEIHNACHTLICH

 

Der Gewinner des DEUTSCHEN KABARETTPREISES 2015 präsentiert sein ganz spezielles Weihnachtsprogramm mit gemütlichen bis ungemütlichen Texten und Liedern. Volksfrech, ab- und hintergründig, heilig und scheinheilig singt er seine Lieder zur Zither, deren Wohl-und Wehklang sich ohnehin keiner entziehen kann.

Manch schöne Bescherung, die er uns beschert:

– an Weihnachten schenken wir uns wirklich nichts

– besonders an Weihnachten kann der Liebe Gott froh sein, dass es ihn nicht gibt

Die Hl. Drei Könige, die Josef Brustmann ins Haus lässt, wollen Süßes und Saures, und er gibt es ihnen - und auch uns - und zwar von beidem reichlich.

Dass nun die stille Zeit beginnt, ich spür's nicht im Geringsten,

Ich spüre nur, die Zeit verrinnt noch schneller als an Pfingsten!

 

Eintritt inkl. Menü-Buffet 43,00€

 

Datum: Samstag, 30.11.2019

Einlass: 18:00Uhr

Menübeginn: 18:30Uhr

Beginn Vorstellung: 19:30Uhr

 

Vorverkauf im Landhotel Huber am See Tel: 08177 9 32-0

 

Sonntag, 08-12-2019

Einlass: 18Uhr

 

Wir müssen jetzt alle sehr stark sein:

Denn Constanze Lindner ist „Miss Verständnis“.

Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte.

Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Sie ist zu dem Schluss gekommen: Alles.

Vom ersten Schrei bis zum letzten Witz, nichts kommt so an, wie es gemeint war.

 

Die Beschimpfungen im Sandkasten, die Schwüre der ersten großen Liebe, die Fummeleien der zweiten bis elften, das gepunktete Kleid bei der Verlobung und sogar die derben Späße bei Beerdigungen...  alles gerät in falsche Hälse und schlägt dann auf die Mägen.

Und dann nicht mal drei Richtige im Lotto.

 

Wohin so ein Schatz an vollkommen falsch verstandenen Erfahrungen führen kann, zeigt uns Constanze Lindner in ihrem neuen Programm.

Unmissverständlich begleitet von den sympathischen und saukomischen Schatten, die ab und zu aus ihr heraustreten. Cordula Brötke oder die Oma werden nicht fehlen.

Wer diesen Abend erlebt hat, beginnt alle Missverständnisse zu verstehen und Verständnis für  jeden vermissten Versteher zu entwickeln.

Und wer es sich nicht ansehen will, bekommt richtig Probleme. Verständnisprobleme.

Verstanden?

 

Co-Autoren: Michael Altinger und Alexander Liegl

Regie: Gabi Rothmüller

 

Preise:

Bayerischer Kabarettpreis Senkrechtstarter 2016

Thurn und Taxis Kabarettpreis 2014

Die tz Rose der Woche im April 2016

 

TV:

“Vereinsheim Schwabing” im Bayerischen Fernsehen

“schlachthof”, “Die Komiker” „Wiesn live“

 

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:
 

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

Sonntag, 15-12-2019

Einlass: 18Uhr

 

KI: Künstliche Idioten!

Der Homo digitalis und seine analogen Affen

Gestern ist das Heute von morgen, richtig. Aber wie schnell ist heute das Morgen von gestern? Digitalisierung, Gentechnik, Robotik, KI: Der Mensch rast in die Zukunft. Nur statt nach vorne zu blicken, starren alle nur auf ihr Smartphone. Der Homo digitalis stolpert so gebückt ins nächste Millennium, dass er den aufrechten Gang bald wieder verlernt hat. Gruselig! Jahrelang hat die Stasi dem Onkel Heinz die Wohnung verwanzt und heute kauft er sich Alexa. Wird der Mensch durch Maschinen ersetzt – oder befreit? Kommt das „Ende der Arbeit“? Super, dann haben wir endlich Zeit für was Sinnvolles! Aber wann hätte der Mensch jemals was Sinnvolles gemacht, nur weil er dafür Zeit hat?

Doch die wichtigste Frage: Was ist aus den großen Träumen der Menschheit geworden? Wo ist die saubere Fusionsenergie, die Zeitmaschine, das Bier zum Downloaden? Wir fliegen bald zum Mars, ist ja super! Nur, was wollen wir da? Es ist ein öder, leerer und todlangweiliger Ort. Um auf so einem Planeten zu landen, muss die Menschheit bald keinen Schritt mehr machen. Man möchte als analoger Affe wirklich entsetzt von seinem Baum runterbrüllen: „Oh Gott, Mensch! Wo willst du denn eigentlich hin?“

Aber es gibt Hoffnung! Denn in der Zukunft wartet jemand auf Sie: Philipp Weber. Mit seinem Programm „KI: Künstliche Idioten!“ ist er unter die Propheten gegangen. Er gilt jetzt schon als die kabarettistische Neuauflage des Orakels von Delphi – nur noch lustiger. Wo Hellseher nur schwarzsehen, bringt Philipp Weber Sie zum furchtlosen Lachen. Denn das wichtigste Rüstzeug für alles Kommende war, ist und wird immer sein: der Humor!

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Sonntag, 05-01-2020

Einlass ab 18:00Uhr

 

D'Housemusi - sie ist wieder da!!

 

Dieser Name klingt nach Tradition, Gemütlichkeit und Stubenmusik...

Doch die englische Schreibweise ‚House' lässt vermuten, dass es, wenn das Trio auf der Bühne steht, wohl doch etwas anders zugehen dürfte, als das bei Musikantentreffen sonst so üblich ist. Virtuoser, freier, schräger, wilder. Trotzdem hat das Altbairische durchaus seinen Platz und fügt sich wunderbar in den typischen Housemusi Sound ein.


Nach knapp 2 Jahren Pause steht die Band -nach einem Besetzungswechsel- endlich wieder auf der Bühne. Mit Sonja Schroth am Gesang, steirischer Ziach, Akkordeon und einer wunderbaren Mimik, hat nun eine Frau in dem unvergleichlichen Trio ihren Platz gefunden.


Toni Fischer (Zither , Gitarre , Gesang) ,
Sonja Schroth (Akkordeon , steirische Ziach , Gesang)
und Sepp Müller (Schlagwerk , Flöte , Gesang)

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 

Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

Samstag, 11-01-2020

Einlass: 19Uhr

 

Oimara

 

Bayerischer Songwriter, moderner Gstanzler, Improvisateur.
Bluesig, funky, witzig, neu.

 

Der Oimara ist da! Direkt von der Alm am Tegernsee, wo er aufgewachsen ist, kommt Bayerns lässigster Musikkabarettist herabgestiegen und haut dem Publikum mit seinem schrägen Charme eine derart vogelwilde Impro-Show um die Ohren, dass  zwischen dem Tegernseer Tal und dem Hamburger Hafen kein Auge trocken bleibt.

Ein Stenz vom Berg, wie der Oimara einer ist, schert sich nichts um Konventionen und Genres, und auf der Alm muss man eh immer alles können. Deshalb mixt er munter drauflos: relaxte Gitarrensounds im Stil von John Mayer treffen auf fast schon valentineske Wortspiele und eine Verschmitztheit, die an eine jugendliche und extrem coole Version von Fredl Fesl denken lässt. Das Ganze selbstverständlich mehrsprachig in Bairisch und Hochdeutsch und mit einer Stimme, in der eine Extraportion Blues und Soul steckt!

Getragen von den Vibes des Publikums lässt sich der Hafner Beni (so steht’s in seinem Pass) treiben und besingt alles, was das Leben ihm bietet, von seinem Lieblingsgetränk, dem „Bierle in der Sun“ und seinem Lieblingskleidungsstück, der „Lederhosn“ bis hin zur politischen Weltlage („Es sitzt ein Depp im Weißen Haus“). Dazwischen improvisiert der Oimara singend und erzählend Geschichten, die das Leben so spielt (oder spielen könnte) und entwickelt dabei einen Sog, der vermeintlich angestaubte Genres wie Musikkabarett und klassische Liedermacherei schwungvoll ins nächste Jahrtausend schleudert. Seine Live-Qualitäten konnte der 27jährige bereits auf diversen Festivals sowie bei Auftritten im „Vereinsheim“, bei „Nuhr ab 18“ sowie als Support von LaBrassBanda unter Beweis stellen.

Man muss den Oimara also erlebt haben, denn jede seiner Shows ist einzigartig wie er selbst, dieser Strizzi vom Tegernsee, der angetreten ist, um der bayrischen Kabarettszene den Blues einzuhauchen.

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 19,-€

 

Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25,

83661 Lenggries

 

 

 

Veranstaltungsort

Im KKK im Arabella Brauneck Hotel

Münchner Str. 25

83661 Lenggries

 

 

Freitag, 17-01-2020

 

Sepp Müller mit „Oberbayer trifft… D‘Housemusi??!“

Viele Leute hat Sepp Müller in den letzten zwei Jahrzehnten bei seinen zahlreichen Konzerten auf, hinter und neben der Bühne getroffen. Lustige, faade, witzige, traurige, kurze, lange, dürre, speckige, blöde, gscheide, schöne, greissliche, berühmte und ned so berühmte...

Das Resultat dieser Begegnungen ist das Programm: „Oberbayer trifft…??!“, ein ungezwungener, unterhaltsamer Mix, der von den -meist sehr komisch absurden- Begegnungen erzählt.

Ja, und wen der „Oberbayer“ Sepp Müller an diesem Abend trifft ist ganz und gar großartig…D’Housemusi is back in Town…!

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 42,50€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Vorstellungsbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Reindlschmiede: Tel 08046 2 85

 

Donnerstag, 23-01-2020

Dieser Abend ist bereits ausverkauft.

 

Marie-Josefin Melchior und Johann Zeller sind „KlangZeit“
„Himmlisch verGeigt und zugeQuetscht“

 

Wie im Nu verfliegt die Zeit im Klangrausch mit den beiden Vollblutmusikern.

Groovig, spritzig, witzig, frech präsentieren sie eine erstaunliche Bandbreite von konzertanter Weltmusik:

feurige ungarische Czardas - Tango - Swing - Klezmer - vom fetzigen Zwiefachen bis zum verträumten Valse Musette - kabarettistische Lieder und Couplets - von Brahms bis Piazzolla... alles wird zum frisch servierten Ohrenschmaus.

 

Während Johann Zeller im einen Moment innig mit seinem Akkordeon verschmilzt und kurze Zeit später groovig auf ihm herum trommelt, entlockt Marie-Josefin Melchior ihrer Geige verschiedenste Klangfarben von arabischer Rabab bis hin zur E-Gitarre. Ein besonderes Erlebnis mit Momenten voller Innigkeit, reich gespickt mit Virtuosität, Witz und viel musikantischer Spritzigkeit!

 

Marie-Josefin Melchior – Violine, Gitarre, Gesang

Johann Zeller – Akkordeon, Flügelhorn, Gesang

 

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 43,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf im Klosterbräustüberl: Tel 08021 8686

 

 

Samstag, 25-01-2020

 

Nach dem bayernweit erfolgreichen Programm „Gruam- Bayern von unten“, ist der Kabarettist Stefan Kröll nun mit seinem neuen Projekt „GOLDRAUSCH 2.0“ unterwegs.

 

Und wieder erwartet den Kabarett-Besucher ein lebendiger, skurriler und urkomischer Ritt durch seine abgründigen Themenwelten.

 

Im „Goldrausch 2.0“ vermutet man zunächst im wörtlichen Sinne die Gier nach dem wertvollen Edelmetall, wie sie etwa in der faszinierenden Welt der Azteken vorkommt. Tatsächlich ist die Kultur der Maya und Azteken auch Teil des Programms. Kenner der „Kröll-Programme“ wissen jedoch, dass hinter einem scheinbar harmlosen Thema eine explosive Mischung aus abgründigen Verbindungen und völlig unerwarteten Brüchen lauert. Waren die Spanischen Eroberer Anhänger von Real Madrid oder Barcelona? Was hat der Opferkult der Azteken mit Privatpatienten zu tun? Und warum war „Schreiben nach Gehör“ schon bei den Maya der allergrößte Blödsinn? Es steckt wieder viel Kreatives und Unerwartetes in diesem Programm, von Joseph Beuys bis zu den Goldgräbern am Schliersee. Man darf gespannt sein!

 

Sprache Bayerisch: Ja
Musik, Klavier (selber): Ja
Politisches Kabarett: Nein
„Typisch Kröll“: Ja
Freut sich selber auf das Stück: Ja, sehr!

 

Eintritt inkl. Menü-Buffet 43,00€

 

Einlass: 18:00Uhr

Menübeginn: 18:30Uhr

Vorstellungsbeginn: 19:00Uhr

 

Vorverkauf im Landhotel Huber am See Tel: 08177 9 32-0

Donnerstag, 30-01-2020

 

Alexander Liegl „Oben ist auch nur unten, aber halt von oben.“

 

So heißt das Buch.
So heißt auch dieser Abend.
Und der ist mehr als eine Lesung.

Denn dieses Buch muss laut gelesen werden.
Sehr laut.
Es wurde auch sehr laut geschrieben.
Alexander Liegl tut beides. Bis zur Atemnot

Aron Altman greift genauso in seine Gitarre.
Und in seine Stimmbänder.
Er ist der am Lagerfeuer, er ist eine gute alte Rockband und er ist ein ganzes Orchester.

Und so baut sich vor dem Publikum eine ganze Welt auf.
Eine sehr komische Welt.
Um ihm im nächsten Moment fröhlich um die Ohren zu fliegen.

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Klosterschänke Dietramszell: Tel 08027 904500

 

 

Freitag, 31-01-2020

Einlass: 19Uhr

 

DuckTapeTicket - Fiddle & Folk

Diese drei hervorragenden MusikerInnen gehen schon seit Jahren ihren eigenen Weg, außerhalb aller musikalischer Schubladen. Mit ihrem eigenen, unverwechselbaren Groove, faszinierenden Kompositionen, frischer Improvisation und verblüffenden Ideen überrascht die Band die Zuhörer immer wieder - mit Violine, Bratsche und Cello! Nicht umsonst erhielt das Trio schon 2013 den begehrten Publikums-Preis futuresounds der Leverkusener Jazztage. Das Programm „Fiddle&Folk“ nimmt sich groovende Songs und Tunes aus vielen Gegenden der Welt vor: vom eleganten Gipsy Swing der 30er Jahre über nordamerikanischen Bluegrass und südamerikanischen Latin zu den mitreißenden Rhythmen des Balkan. Egal, auf welches Terrain die drei Musiker sich begeben, jedes Stück zeigt erneut die unbegrenzten Möglichkeiten der Streichinstrumente.

 

Überzeugen Sie sich und klicke Sie auf die Videos:

Video

Video1

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 19,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Freitag, 07-02-2020

Einlass: 19Uhr

 

"Witz ins Dunkel" best of Wortwitz

Ludwig W. Müller, der charmante Oberösterreicher mit dem legendären Wortwitz, hat gerade seinen runden Geburtstag gefeiert. Für eine Midlife-Crisis fehlt ihm aber leider die Zeit, denn jetzt gehts erst einmal an die Inventur seines umfassenden kabarettistischen Werks. Den Griff in die Alte Truhe scheut der bekennende Alt-Truhist Ludwig Müller bestimmt nicht, wäre doch schade um den ersten Heimatroman des Internetzeitalters, die multilinguale Vereinssitzung aus dem Mühlviertel oder manche Perle des Vereins der Freunde des Schüttelreims mit Sitz in Vaduz.

Seien Sie durch diesen Beipacktext gewarnt - Müllers Bunter Abend gönnt Ihnen weder Lach - noch Atempause!

Man kennt Ludwig W.Müller als Schöpfer zeitloser Pointen und legendärer Sprachwitz-Nummern. Das ist Kabarett ganz auf die österreichische Art: sprachverliebt, satirisch, schräg. Er ist seit vielen Jahren auf den renommierten Kabarettbühnen zu sehen und wurde u. a. mit dem Salzburger Stier und dem Passauer Scharfrichterbeil ausgezeichnet.

Presse:

".... und die doppelte Portion der herkömmlichen Menge Witz reicht ihm, um das Publikum hinreichend und ausgiebig zu enthusiasmieren...Ludwig Müller stammt auf jeden Fall aus jenem Land, in dem der Wortwitz sprießt und die Geistreichheit blüht.... So ein Ausnahmetalent war noch nie in Dietmanns und er war ein Erlebnis."

Rolf Schneider/Schwäbische Zeitung

 

https://www.ludwig-mueller.at/

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Donnerstag, 13-02-2020

D'Housemusi

 
Dieser Name klingt nach Tradition, Gemütlichkeit und Stubenmusik...

Doch die englische Schreibweise ‚House' lässt vermuten, dass es, wenn das Trio auf der Bühne steht, wohl doch etwas anders zugehen dürfte, als das bei Musikantentreffen sonst so üblich ist. Virtuoser, freier, schräger, wilder!

Trotzdem hat das Altbairische durchaus seinen Platz und fügt sich wunderbar in den typischen Housemusi-Sound ein.

Nach knapp 2 Jahren Pause steht die Band -nach einem Besetzungswechsel- endlich wieder auf der Bühne. Mit Sonja Schroth am Gesang, steirischer Ziach, Akkordeon und einer wunderbaren Mimik, hat nun eine Frau in dem unver-gleichlichen Trio ihren Platz gefunden.

 

Toni Fischer          (Zither , Gitarre , Gesang) ,
Sonja Schroth       (Akkordeon , steirische Ziach , Gesang)
und Sepp Müller   (Schlagwerk , Flöte , Gesang)

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Klosterschänke Dietramszell: Tel 08027 904500

 

Freitag, 14-02-2020

Conny und die Sonntagsfahrer

 

Die Tanzrevue durch die deutschen 50er & 60er Jahre

In einer wundervollen Tanzrevue voller Nostalgie geht es zurück in die Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Petticoat, Nierentisch, VW-Käfer, im Fernsehen alles nur schwarz-weiß, Italien als liebstes Urlaubsziel und im Radio nur deutsche Schlager!

 

CONNY & DIE SONNTAGSFAHRER entführen Sie mit ihrem Programm „Tanze mit mir...“ auf amüsante, unterhaltsame und kurzweilige Art und Weise zurück in diese Zeit und laden Sie zum Tanzen und zum Zuhören ein. Die vierköpfige Musikgruppe mit Sängerin Andrea Graf, Rainer Heindl (Gitarre, Gesang), Thomas Stoiber (Akkordeon, Gesang) und Steffen Zünkeler (Kontrabass, Gesang) präsentiert Ihnen die musikalischen Perlen und das beschwingte

Lebensgefühl einer unvergesslichen Ära.

 

Spannende und witzige Zwischenmoderationen runden den Auftritt von CONNY & die SONNTAGSFAHER zu einem unvergesslichen Abend ab.

Authentisch, voller Spielfreude und mit viel Liebe zum Original.

 

Eintritt inkl. 2-Gänge-Menü 42,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf im Gasthof Oberhauser: Tel 08176 93 03 0

 

Sonntag, 16-02-2020

Wiener Blond

Einlass: 18Uhr

 

WIENER BLOND

Charmant, goschert und grantig sein – dass die jungen Musiker Sebastian Radon und Verena Doublier von Wiener Blond das besonders gut können haben sie bereits auf ihrem ersten Album „Der Letzte Kaiser“ bewiesen. Ihr Debut, das im Frühjahr 2015 erschien, hat in der Szene rund um das sogenannte „neue Wienerlied“ bleibenden Eindruck hinterlassen. So wurden sie eingeladen bei Karl Hodinas 80. Geburtstag ein Ständchen zu singen und durften live auf Ö1 mit Roland Neuwirth über das Wienerlied diskutieren. Weiters waren sie Finalisten des FM4 Protestsongcontests und spielten zahlreiche Konzerte in ganz Österreich.

Auch das Nachfolgewerk, welches im Herbst 2016 bei zwei ausverkauften Konzerten im Wiener Musikverein präsentiert wurde, befasst sich wieder mit zentralen Themen des Wiener Alltags: Auf ihrem zweiten Album widmen sie österreichischen Urgesteinen wie dem Spritzwein oder Risi Bisi eine Hymne, vertiefen sich in die Wiener Mehlspeis-Kultur und illustrieren musikalisch eine Fahrt in der U-Bahn – und das durchaus tanzbar.

Wiener Blond benötigen live lediglich eine Loop-Station, eine Gitarre und eine Cajon. Die beiden fühlen sich mit ihrem „Wienerlied-Beatbox-Pop“ in Live-Clubs genauso zu Hause wie auf den Kleinkunst-, und Theaterbühnen des Landes und bringen frischen Wind in die traditionelle Wiener Musik Szene. Frei nach dem Motto: „Wennst a Semmel nur lang genug 'kaust, wird a ka Krapfn mehr draus!“

http://www.wienerblond.at

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung:19,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Samstag, 29-02-2020

Einlass: 19Uhr

 

Der Vorverkauf hat begonnen.

 

Nach seinem ersten Soloprogramm "Faszination Allgäu" setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern" ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat. In "Faszination Bayern" geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in
senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen. Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein. Mithilfe von fundierten historischen Belegen sensibilisiert er für die bayerische Geschichte und klärt auf über den ersten bayerischen Siedler und Vorvater "Eusebius der Wirbellose" aus dem 9. Jahrhundert und dessen 40-köpfige Bauernarmee, den "Frusthaufen", der in der sogenannten "Igelformation" fußläufig bis nach Damaskus vorgedrungen war. Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscherhüttenseminar „Loslassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“ brachten ihm die Nominierung zum "Entrepreneur of the Year" seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierten ihn über Nacht in Wikipedia auf Platz zwei der prominentesten Personen des 78 Seelen Dorfs, gleich nach Wunderheiler Sebastian Kneipp. Maximilian Schafroth scheute bei der Entwicklung seines neuen Programms keine Mühe und kein Risiko. Er begab sich in durchaus brenzlige Situationen, darunter eine mehrjährige Betriebsspionage bei einer Großbank, ein dreitägiges Praktikum in einer Schwabinger KiTa und die Teilnahme am Seminar Atemtherapie für Führungskräfte. Aus diesem biographischen Crossover macht Maxi Schafroth umwerfendes Kabarett, immer unterlegt mit dem schnarrenden Charme seines Allgäuer Akzents. Begleitet wird er auch in "Faszination Bayern" wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit schließt sich der Kinderchor der Jungen Union Miesbach der Veranstaltung an.

http://www.maxischafroth.de/index.php?article_id=1

 

Wo: Im KKK im Arabella Brauneck Hotel

Einlass: 19:00Uhr

Beginn: 20:00Uhr

 

Eintritt:

im Vorverkauf: 27,-€ inklusive Vorverkaufsgebühr

An der Abendkasse: 29,-€ an der Abendkasse

 

Vorverkauf:

Die Tickets für diese Veranstaltung sind nur bei uns direkt erhältlich.

Bitte schreiben Sie uns eine Mail, oder rufen Sie uns an.

sabine@kkk-lenggries.de

08042 – 912 465

 

Sie haben fest gebuchte Plätze.

Die Tickets werden Ihnen nach Bezahlung per E-Mail zugesandt.

Info unter Tel: 08042 – 912 465

 

 

Sonntag, 01-03-2020

Auf a Wort - die Songs von STS

 

UNPLUGGED ZU DRITT!

Seit über zehn Jahren tourt die bekannte STS-Coverband Auf-a-Wort bereits durch ganz Bayern und auch Österreich.

 

Nun haben sich die drei Frontmänner, Peter, Hias und Chris entschieden, die besten Songs von STS auch unplugged und nur zu dritt zu präsentieren. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend, bei dem sowohl die Musik der legendären österreichischen Kult-Band, als auch die Unterhaltung garantiert nicht zu kurz kommen.

 

 

Eintritt inkl. 2-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:00Uhr

Menübeginn: 18:30Uhr

Konzertbeginn: 19:00Uhr

 

Kartenvorverkauf im Posthotel Hofherr: Tel 08179 50 90

 

Mittwoch, 04-03-2020

 

 

„Du bist, was du isst“. Aber wissen Sie, was Sie essen?

Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass Teile ihres Meeresfrüchtesalats aus Schweineknorpel bestehen, der in Salzsäure gekocht wurde? Nein?

 

Werfen Sie doch mal einen Blick auf Ihre Tütensuppe: explosionsgetrockneter Sellerie, reaktionsaromatisiertes Rindfleisch, Monosodiumglutamat… Das wird uns heute verkauft als „Elsässer Zwiebeltopf“. Dabei klingt es eher nach: „Gulasch à la Astronaut“!

 

Philipp Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker. Und mit dieser Doppelbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunst- form zu erheben.

 

Pressestimmen:

Leonberger Kreiszeitung: „Weber gelingen Zeit und Raumreisen von sprühender Lebendigkeit, schwindelnden Szenenwechseln und bestechender Wahrheit und Klarheit.“

 

Fränkische Zeitung: „Die Pointen kommen fast im Sekundentakt.“

 

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Klosterschänke Dietramszell: Tel 08027 904500

 

 

 
Samstag, 07-03-2020

Einlass mit Aperitif: 18:00Uhr

 

Menü der Sinne - Ungewöhnlich - Humorvoll - Faszinierend

 

Das "Menü der Sinne" ist die brillante Mischung aus Magie und einem vorzüglichen 3-Gang-Menü. Erleben Sie einen Abend voller Genuß, Wunder und magischer Momente.

 

Mit Charme, Witz und beeindruckenden Experimenten beschert Ihnen der Mentalist Alexander Schelle einen unvergesslichen Ausflug in die Welt Ihrer Sinne und gleichzeitig genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten aus der exzellenten Küche des Arabella Brauneck Hotels.

 

Eine Mentalshow live erleben ist immer etwas ganz besonderes, die Gäste entfliehen der Realität des Alltags und begeben sich in das Unbekannte.

 

Überraschen Sie sich selbst, Ihre Familie, Freunde, Mitarbeiter oder Kunden mit einer Mentalshow und buchen Sie eine ungewöhnliche Reise in ihre Gedanken. Dabei erleben Sie, wie die Grenzen der Täuschung mit der Realität des Gedankenlesens verschmelzen. Außergewöhnliche Erfahrungen und rätselhafte Experimente machen diese Veranstaltung zu einem phantastischen Erlebnis.

Alexander Schelle steht für beeindruckende und nachhaltige Shows, verzichtet auf peinliche Effekthaschereien und freut sich auf einen genialen Abend mit Ihnen, und das alles auf höchstem Niveau.

 

 

Eintritt: 69,-€ inkl. Aperitif, 3-Gang-Menü & Show, die verzehrten Getränke werde separat berechnet.

 
 

Vorverkaufsstelle

Die Tickets erhalten Sie ab sofort an der Rezeption des Arabella Brauneck Hotels, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries, 08042 - 5020

 

Veranstaltungsort

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Freitag, 13-03-2020

 

Einlass: 19Uhr

 

Verschiebe-Termin vom 13/10/2019

 

Gelebtes Musikkabarett aus Niederbayern


Irgendwie hat Mathias Kellner, der Straubinger Dude mit der Gitarre, der musizierende Schauspieler, der „großartige Entertainer“ (MZ) zwischen seinen früher auf englisch und später auf bairisch gesungenen Songs schon immer unglaubliche Geschichten auf der Bühne erzählt. Nix Großes, keine langatmigen Epen, eher so unaufgeregt ungefähres, mitten aus dem Leben im bayerischen Hinterland treffsicher Gefischtes: herrlich skurril, manches kaum zu glauben. Auf der Bühne präsentiert Kellner ein urig-witziges, kurzatmiges Gesamtkunstwerk aus Worten und Akkorden.

Ein Abend mit Kellner ist wie eine amüsante Partie Memory, bei der er sich und das Publikum zurückbeamt in die vermeintlich besseren alten Zeiten: einem ländlich geprägten Spannungsfeld zwischen unbändiger Lebenslust und Melancholie, zwischen Aufbruch und Langeweile. Diesem „Mittelelend“, in dem sich sonntägliche Minuten zu Stunden dehnen können, bis einen die nicht selten rauschhaften Nächte in wilde Abenteuer katapultieren. Anekdoten, Gschichtln, Episoden, die letztendlich aber dann doch einen Menschen prägen. Sein ganzes Leben lang.

 

Episoden, wie sie so nur dort passieren können, wo sich der Kosmos der Jugend im Bushäusl zwischen Kassettenrekorder, Bierflaschen und Chicks abspielt. Wo es noch einen heimlichen Promilleweg gibt, auf dem spät nachts das halbe Dorf in einer Karawane nach Hause pilgert. Wo man auf dem Faschingsball beim „Hosentürlwetza“ schmusend auf der Tanzfläche den ersten Liebesglücksrausch erlebt, der schmerzhaft im (Liebes)Kater endet.

 

Irgendwie stand der Vollblutmusiker Kellner also schon immer auch als amüsant reflektierender Chronist des niederbayerischen Alltags auf der Bühne, der seine aberwitzigen Anekdoten durch mitreißende, eingestreute Songs zu einem Gesamtkunstwerk verknotet, fernab von kitschiger Landhaus-Romantik, mit einer Stimme, die eben noch samtig weich, plötzlich kratzig laut daherkommt, begleitet nur von seiner akustischen Gitarre.

 

www.kellner-music.de

 

 
Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:
 

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

 

Donnerstag, 19-03-2020

 

Wir müssen jetzt alle sehr stark sein:

Denn Constanze Lindner ist „Miss Verständnis“.

Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte.

Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Sie ist zu dem Schluss gekommen: Alles.

 

Vom ersten Schrei bis zum letzten Witz, nichts kommt so an, wie es gemeint war.

 

Die Beschimpfungen im Sandkasten, die Schwüre der ersten großen Liebe, die Fummeleien der zweiten bis elften, das gepunktete Kleid bei der Verlobung und sogar die derben Späße bei Beerdigungen... alles gerät in falsche Hälse und schlägt dann auf die Mägen.

Und dann nicht mal drei Richtige im Lotto.

 

Wohin so ein Schatz an vollkommen falsch verstandenen Erfahrungen führen kann, zeigt uns Constanze Lindner in ihrem neuen Programm.

Unmissverständlich begleitet von den sympathischen und saukomischen Schatten, die ab und zu aus ihr heraustreten. Cordula Brötke oder die Oma werden nicht fehlen.

 

Wer diesen Abend erlebt hat, beginnt alle Missverständnisse zu verstehen und Verständnis für jeden vermissten Versteher zu entwickeln.

Und wer es sich nicht ansehen will, bekommt richtig Probleme. Verständnisprobleme.

Verstanden?

 

Co-Autoren: Michael Altinger und Alexander Liegl

Regie: Gabi Rothmüller

 

Preise:

Bayerischer Kabarettpreis Senkrechtstarter 2016

Thurn und Taxis Kabarettpreis 2014

Die tz Rose der Woche im April 2016

 

TV:

“Vereinsheim Schwabing” im Bayerischen Fernsehen

“schlachthof”, “Die Komiker” „Wiesn live“

 

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Klosterschänke Dietramszell: Tel 08027 904500

 

 

Freitag, 20-03-2020

Einlass: 19Uhr

 

Helmut A. Binser „Löwenzahn“ - Das neue Bühnenprogramm ab 2020

 

40. Was für eine Zahl. In der Lebensmitte angekommen präsentiert Musik-Kabarettist Helmut A. Binser sein nagelneues Bühnenprogramm „Löwenzahn“ und geht mit vollem Tatendrang ans Werk. Denn nun im Hochsommer des Lebens gibt es viel zu tun. Ausruhen? Pustekuchen! Die Scheune im Garten ist noch nicht fertig, es sind noch nicht alle 60er-Witze erzählt und auch sein roter Mercedes aus den 80ern hat die Million Kilometer noch nicht erreicht.

 

Den Benz lässt Binser im neuen Programm gegen den Tesla antreten, überwindet heldenhaft seine Flugangst, düst wagemutig über den großen Teich in die Stadt der Engel, um dann doch wieder beim heimischen Misthaufen zu landen. Binser begleitet seine Lieder traditionell auf Gitarre und Quetsch'n, philosophiert über die bedrohlichen Tücken antialkoholischer Getränke und die ständige Gefahr von versehentlich auf YouTube gelandeten Heimvideos. Ob das alles so stimmt, wie es uns der Binser erzählt, das wissen nur der Meister Eder und sein Pumuckl. Aber eins ist sicher: es wird gewohnt bayerisch, spitzbübisch und äußerst schwarzhumorig.

 

Binser ist mit seinem neuen Programm „Löwenzahn" natürlich wieder in ganz Süddeutschland und Österreich unterwegs, um die Herzen der Kabarett Fans mit seiner zünftigen Art und seiner unerschütterlichen guten Laune im Sturm zu erobern.

 

Pressestimmen

„Helmut A. Binser ist im beschaulichen Runding aufgewachsen. Die unmittelbare Nachbarschaft zur Liederbühne Robinson, einer der ältesten Kleinkunstbühnen Bayerns, ist dem Oberpfälzer offensichtlich ausgezeichnet bekommen. Authentisch und dermaßen lässig steht er auf der Bühne, erzählt Gschichten aus der Kindheit oder vom Barras, verarbeitet mit zünftiger Musik zum Teil bitterböse Texte über Wirtshausepisoden oder sein Ausbildungstrauma. ... Binser legt ein souveränes Debüt-Programm hin, bei dem das Stück über die "greisligen Leid" oder die wunderbar melodische Hasstirade auf einen UPS-Fahrer in astreinem Englisch nur zwei der vielen Highlights sind.“ (MUH)

 

"Bitterböse bis makaber, hintersinnig bis politisch." (Mittelbayerische Zeitung)

 

" Rasch hat er einen Draht, besser gesagt ein armdickes Tau, zum Publikum gespannt. Die zu Gitarre oder Harmonika begleiteten Lieder sprudeln nur so aus ihm heraus, gehen rasch ins Ohr und kitzeln die Lachmuskeln des Publikums fast pausenlos." (Augsburger Allgemeine Zeitung)

 

Künstlerhomepage: www.helmut-a-binser.de

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Donnerstag, 02-04-2020

 

Erich Kogler ist ein ausgezeichneter Musiker mit viel komödiantischem Talent.

 

Auch in seinem 2. Solo-Programm "i mecht einfach nur da sitzen" mischt er leicht und locker Geschichten aus seinem und „unser aller Leben“ zu einem lässigen Abend voller Humor und viel guter Musik.

 

"... Kogler erzählt mit Komik, Wortwitz und gekonnter Mimik Geschichten aus dem Leben, singt mit hervorragender Stimme (...), er füllt einen Abend mit durchwegs sympathischem Inhalt, er erhellt ihn und entlässt sein Publikum mit einem rundum guten Gefühl in die Nacht."

(H. Schlemer)

 

" Mag das Wort „Multitalent“ auch abgenutzt daherkommen – hier passt es wirklich. Manches kann man einfach nicht lernen, man muss ein Typ sein. Erich Kogler ist einer – und ein guter obendrein."

(Miesbacher Merkur)

 

 

Eintritt inkl. 3-Gänge-Menü 47,00€

 

Einlass: 18:30Uhr

Menübeginn: 19:00Uhr

Konzertbeginn: 20:00Uhr

 

Kartenvorverkauf in der Klosterschänke Dietramszell: Tel 08027 904500

 

 

 

 

Sonntag, 26-04-2020

Einlass: 18Uhr

 

Michael Altinger "Schlaglicht"

 

Wir bleiben tapfer.
Standhaft bekennen wir uns zum Fünfklingennassrasierer, aber weigern uns beharrlich, Zahnseide zu benutzen.


In der Männeryoga-Gruppe bearbeiten wir die Haltungsschäden, die wir uns beim Geburtsvorbereitungskurs zugezogen haben und bewegen uns erfolgreich auf der Sinnsuche, irgendwo zwischen CraftBeer-Seminaren …

 

 

Eintritt: 22,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 24,-€

 

Freie Platzwahl!

 
Vorverkaufsstellen:

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

Freitag, 15-05-2020

Einlass: 19Uhr

 

Der Homo digitalis und seine analogen Affen

Gestern ist das Heute von morgen, richtig. Aber wie schnell ist heute das Morgen von gestern? Digitalisierung, Gentechnik, Künstliche Intelligenz: Der Mensch rast in die Zukunft. Doch statt nach vorne zu blicken, starren alle auf ihr Smartphone. Der Homo digitalis stolpert so gebückt ins nächste Millennium, dass er den aufrechten Gang bald wieder verlernt hat. Gruselig! Jahrelang hat die Stasi dem Onkel Heinz die Wohnung verwanzt und heute kauft er sich Alexa. Wird der Mensch durch Maschinen ersetzt – oder befreit? Kommt das „Ende der Arbeit“? Super, dann haben wir endlich Zeit für was Sinnvolles! Aber wann hätte der Mensch jemals was Sinnvolles gemacht, nur weil er dafür Zeit hat? Oder sind wir schon längst Roboter, die nur davon träumen Menschen zu sein? Paranoid Humanoid! Und was ist aus den Versprechungen der Zukunft geworden? Wo ist die saubere Fusionsenergie, die Zeitmaschine, das Bier zum Downloaden? Wir fliegen bald zum Mars, ist ja super! Nur, was wollen wir da? Es ist ein öder, leerer und todlangweiliger Ort. Um auf so einem Planeten zu landen, muss die Menschheit bald keinen Schritt mehr machen. Man möchte als analoger Affe wirklich entsetzt von seinem Baum runterbrüllen: „Oh Gott, Mensch! Wo willst du denn eigentlich hin?“

Aber es gibt Hoffnung! Denn in der Zukunft wartet jemand auf Sie: Philipp Weber. Mit seinem Programm „KI: Künstliche Idioten!“ ist er unter die Propheten gegangen. Er gilt jetzt schon als die kabarettistische Neuauflage des Orakels von Delphi – nur noch lustiger. Wo Hellseher nur schwarzsehen, bringt Philipp Weber Sie zum furchtlosen Lachen. Denn das wichtigste Rüstzeug für alles Kommende war, ist und wird immer sein: der Humor!

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Freitag, 26-06-2020

Einlass: 19Uhr

 

Nachdem Erich Kogler bei der Open House Party am 19/10/19 wahre Begeisterungsstürme entgegengebracht wurden, haben wir uns kurzerhand entschlossen auch im Arabella Brauneck Hotel einen Termin anzubieten. Erich und wir freuen uns auf den Abend mit Euch!!

 

Erich Kogler ist ein ausgezeichneter Musiker mit viel komödiantischem Talent.

 

Auch in seinem 2. Solo-Programm "i mecht einfach nur da sitzen" mischt er leicht und locker Geschichten aus seinem und „unser aller Leben“ zu einem lässigen Abend voller Humor und viel guter Musik.

 

"... Kogler erzählt mit Komik, Wortwitz und gekonnter Mimik Geschichten aus dem Leben, singt mit hervorragender Stimme (...), er füllt einen Abend mit durchwegs sympathischem Inhalt, er erhellt ihn und entlässt sein Publikum mit einem rundum guten Gefühl in die Nacht."

(H. Schlemer)

 

" Mag das Wort „Multitalent“ auch abgenutzt daherkommen – hier passt es wirklich. Manches kann man einfach nicht lernen, man muss ein Typ sein. Erich Kogler ist einer – und ein guter obendrein."

(Miesbacher Merkur)

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 19,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

 

 

Freitag, 17-07-2020

Einlass: 19Uhr

 

Vorverkauf startet Mitte Januar 2020!!

 

Wie 95% der Österreicher schätzt Stefan Leonhardsberger, geboren in Freistadt im Unteren Mühlviertel, das Kaffeehaus, insbesondere das Wienerische, als Institution besonderer Art, die mit keiner in der Welt zu vergleichen ist.

 

Und wie 95% der Bayern schätzt Stephan Zinner, geboren in Trostberg im Hinteren Chiemgau, das Wirtshaus, insbesondere das Münchnerische, ebenfalls als einen ganz besonderen Ort.

 

Beide Orte haben Literaten, Komponisten, Freidenker und Philosophen inspiriert, geprägt und verändert.

 

In „Kaffee und Bier“ lesen die beiden Schauspieler und Kabarettisten Texte von eben diesen Damen und Herren – auf der österreichischen Seite u.a. Karl Kraus, Arthur Schnitzler, Joseph Roth, Egon Fridell und Anton Kuh.

 

Auf der bayerischen Seite sind u.a. Oskar Maria Graf, Joachim Ringlnatz, Gerhard Polt, Frank Wedekind und Karl Valentin vertreten.

 

Wie es die Auswahl zeigt, kann es heiter, wolkig, laut und leise werden – alles in allem eine österreichisch, bayerische Melange, mit der ein Versuch unternommen wird, die Eigenheiten, oder vielleicht sogar die Gemeinsamkeiten, dieser beiden Volksstämme zu beleuchten.

 

Stefan Leonhardsberger und Stephan Zinner werden musikalisch auf älteres Liedgut zurückgreifen, aber auch extra für den Abend komponierte Lieder zum Besten geben.

 

Eintritt: 24,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 26,-€

 

Freie Platzwahl!

 
Vorverkaufsstellen:

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

Sonntag, 27-09-2020

Einlass: 18Uhr

 

Es gibt noch keine weiteren Details.

Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

 

 

Vorverkauf
Die Tickets werden nach Bezahlung per E-Mail zugesandt.
Bitte schreiben Sie sabine@kkk-lenggries.de , oder rufen Sie uns an Telefon: 08042 - 912 465

 

 

Veranstaltungsort

Im KKK im Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

Mittwoch, 07-10-2020

Einlass: 19Uhr

 

Quadro Nuevo - Wunder Welt Musik (mit Harfe)

 

Zu Tango und arabesken Fliegende Teppich-Melodien lässt Quadro Nuevo gewagte Instrumental-Deutungen deutschsprachiger Volkslieder von der Bühne tönen: tollkühn - wortlos - berührend.

 

Seit 1996 touren die Virtuosen von Quadro Nuevo durch die Welt.

Ihre Musik nährt sich von der Begegnung mit fremden Kulturen und ihren Menschen.

 

Zurück aus der Welt, richtet Quadro Nuevo den Blick auch auf die eigene Kultur.

 

Am Fuße der Alpen aufgewachsen, in der Welt zuhause, immer unterwegs:

Die Metropolen erobert, Melodien gesucht, Bossa Nova gefunden, auf dem Balkan geswingt, im Orient gegroovt, auf Kamelen durch die Wüste, barfuß durch die Wälder, immer weiter, immer exotischer ... und dann?

 

Die weiteste Reise. Die zu den eigenen Wurzeln. Der verborgenste Schatz: der innere.

 

Bereichert durch all die Erfahrungen, wagt die Band in ihrem aktuellen Album Volkslied reloaded ein persönliches Experiment:

Die musikalische Essenz aus den alten Liedern heraus zu destillieren. Mit junger Energie und rhythmischer Finesse den alten Weisen ihre Würde zurück zu geben. Furchtlos - beherzt - jedoch ohne Pathos.

Weil sie Spaß daran haben sie zu spielen. Weil sie irgendwie zu ihnen gehören.

 

Die Weltmusik-Künstler unternehmen eine abenteuerliche Reise in die Jahrhunderte und spüren magnetischen Klängen nach – aus ihrer Heimat und aus der ganzen Welt.

Mit viel Spielfreude spannt die Kunst Quadro Nuevos einen großen verbindenden Bogen.

 

Der Mond ist aufgegangen.

Treffen wir uns am Brunnen vor dem Tore.

Die Gedanken sind frei. Lassen wir sie fliegen.

 

Das aktuelle Album Quadro Nuevo & Münchner Rundfunkorchester: Volkslied reloaded wurde im Frühjahr 2019 bei SONY Classical als CD und Doppel-Vinyl veröffentlicht.

 

Quadro Nuevo

Mulo Francel - Saxophones, Clarinets

Andreas Hinterseher - Accordion, Bandoneon, Vibrandoneon, Trumpet

Evelyn Huber - Harp, Salterio

D.D. Lowka - Bass, Percussion

 

Über Quadro Nuevo:

Quadro Nuevo hat als Instrumental-Ensemble abseits der gängigen Genre-Schubladen eine ganz eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Tango, Balkan-Swing, mediterrane Leichtigkeit, waghalsige Improvisationen, orientalische Grooves - die Inspiration der Musiker wird von der Begegnung mit den Kulturen dieser Welt gespeist. Ihre Auftrittsorte sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik: in Konzertsälen und Festivals zu Gast, ziehen sie auch als Straßenmusikanten durch südliche Städte und fordern als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz, sie konzertieren in Jazz-Clubs mit ebensolcher Hingabe wie in der New Yorker Carnegie Hall. Quadro Nuevo zog in seiner über 20 jährigen Band-Geschichte mit mehr als 3500 Konzerten von Berlin über die Alpen nach Buenos Aires, von Helsinki durch den Kaukasus nach Hong Kong.

"Die preisgekrönten und international erfolgreichen Vollblutmusiker“ (Süddeutsche Zeitung) erhielten in den Jahren 2010 und 2011 den ECHO Jazz als bester Live Act, mehrfach den Deutschen Jazz Award, den European Impala und eine Goldene Schallplatte.

 

Eintritt: 29,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 31,-€



Freie Platzwahl!

 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

Donnerstag, 15-10-2020

Einlass: 19Uhr

 

Es gibt noch keine weiteren Details.

Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen.

Samstag, 17-10-2020

 

Zum 4. Mal öffnen sich am 17.10.2020 die Türen des Veranstaltungs- zentrums „Creaktivum“ zur Open House Party!

 

Die Hotel-Teams aus Küche, Restaurant und Bar überraschen und verführen mit kulinarischen Highlights und internationalen Gaumen- freuden.

 

Am Programm wird gerade gearbeitet - nur schon mal so viel - es wird wieder "A Schau!".

 

 

Termin: Samstag, 17. Oktober 2020, ab 18 Uhr

 

Tickets und Infos nur im Hotel unter 08042 - 5020

https://www.arabella-brauneckhotel.com/de

 

Sonntag, 25-10-2020

Einlass: 18:00Uhr

 

Jo Strauß & Band kommen mit neuem Programm "’Tatort - das schöne am Ende"!

 

Näheres folgt.

 

Wer schönes über Jo Strauß lesen will,  ist herzliche eingeladen die Kritiken vom Auftritt am 03/02/19 im KKK - Kramerwirt zu lesen.

 

Kritik_SZ_Jo-Strauß_03-02-19

Kritik_TK_Jo-Strauß_03-02-19

 

Selten sind Konzert und Kabarett so stimmig vereint worden wie hier - Pflichttermin!

 

 

 

besetzunG

Jo strauss - Gitarre und Gesang

lukas höfler - Gitarre

david sonntagbauer - Klavier, orgel, Akkordeon

stefan sonntagbauer - bass

tobias wagner - schlagzeug

 

Künstlerwebsite

https://www.youtube.com/watch?v=AwWm4uQ23-w

https://www.youtube.com/watch?v=gGwP6h-NEr8

 

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

bild Kramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

Sonntag, 08-11-2020

Einlass: 18Uhr

 

UNPLUGGED ZU DRITT!

Seit über zehn Jahren tourt die bekannte STS-Coverband Auf-a-Wort bereits durch ganz Bayern und auch Österreich.

Nun haben sich die drei Frontmänner, Peter, Hias und Chris entschieden, die besten Songs von STS auch unplugged und nur zu dritt zu präsentieren. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend, bei dem sowohl die Musik der legendären österreichischen Kult-Band, als auch die Unterhaltung garantiert nicht zu kurz kommen.

 

Eintritt: 22,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr
Abendkasse ohne Anmeldung: 24,-€

 

Freie Platzwahl!


Vorverkaufsstellen:
Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort:

bildKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

http://www.kramerwirt-arzbach.de/kramerwirt.html

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.

 

Wenn Sie einen Tisch zum Abendessen reservieren möchten, können Sie das gerne unter der Telefonnummer 08042-97 27 99-0  tun.