tl_files/KKK/Fuer Events/Martin Kaelberer.jpg

 

In das kulturelle Angebot für Sie, fließt unsere ganze Leidenschaft. 

 

Es reicht von Livemusik, Konzerten, Lesungen, Theater, über Kabarett bis hin zu Comedy...

 

Auf die Qualität des Ihnen Dargebotenen legen wir ein ganz besonderes Augenmerk!

 

Schmidbauer & Kälberer

 

Da wir eine kleine Bühne sind, sind freie Plätze oft rar. Erkundigen Sie sich deshalb unbedingt regelmäßig und frühzeitig nach unseren Terminen. Gerne informieren wir Sie aber auch per E-Mail über unser Programm.

Hierzu können Sie unseren Newsletter abonnieren (siehe links oben). Einfach Mailadresse eintragen und auf "abonnieren" klicken.

Herzlichst und bis bald!!

Ihre Sabine, Stefan & Nina Pfister

 

 

 

 Stefan   Nina   Sabine

 

 

 

Wer Informationen zu den von Sabine Pfister geschriebenen Büchern - 'Wie der hingetupft an den Gräsern hängende Tau' & 'Aus dem Seelendelta eines Herzens' - möchte, schreibt bitte eine E-Mail an sabine@kkk-lenggries.de

 

Termine

15-11-2018 (Donnerstag)

Ausverkauft! 111 Jahre! Jubiläumsveranstaltung im Posthotel Hofherr mit Sepp Kloiber, Anderl Winkler, Sepp Steinbacher, Sophia Pfisterer & Georg Unterholzner

20:00

Einlass: 18Uhr

 

Am 15. November 2018 im Posthotel Hofherr zu Königsdorf

„Vo Chumiztorf bis Kinschdarf“

Geschichtliches…

Gedichtliches…

Musikalisches…

Unterhaltsames…

 

Königsdort mit seinen 1240 Jahren ist wohl auch durch die „Via Regia ad Tyrolensis et Italos“ bekannt geworden, zumal hier so namhafte Personen wie Kaiser Karl der V, Johann Wolfgang von Goethe, Adolf Kolping und König Ludwig der II. durchgekommen sind, bzw. genächtigt haben.

 

Sepp (Bodo) Kloiber, als Autor der Gaißacher 1200-Jahr-Feier (Musik Video) bekannt, hat nun auch in der Königsdorfer Geschichte geforscht und zum 111-Jährigen Jubiläum der Hofherr Folge einen Abend mit Texten, Musik & Liedern zusammengestellt.

Der Abend wird gestaltet von Musikern aus Reichersbeuern, Gmund, Lenggries und textliche bereichert durch den Krimiautor und „Grafical“ Schöpfer Georg Unterholzner aus Ascholding.

 

Sepp Kloiber          Kontrabass, Gitarre, Gesang

Sepp Steinbacher   Ziach, Akkordeon, Gesang,

Anderl Winkler       Ziach, Gitarre, Gesang

Sophia Pfisterer     Geige

Georg Unterholzner Texte

 

Kartenvorverkauf  im Posthotel Hofherr:

Eintritt im Vorverkauf: 16,-€

Eintritt an der Abendkasse (unangemeldet): 18,-€

Tel: 08179-5090
mail@posthotel-hofherr.de

 

Posthotel Hofherr
Wellness, Tagungen & Golf
Hauptstraße 31
D-82549 Königsdorf

http://www.posthotel-hofherr.de/

 

 

 

Logo

16-11-2018 (Freitag)

Klangzeit mit Johann Zeller & Marie-Josefin Melchior

20:00

Einlass: 19Uhr

 

KlangZeit

Wie im Nu verfliegt die Zeit im Klangrausch mit den beiden
Musikern Marie-Josefin Melchior und Johann Zeller.
Groovig, spritzig, frech präsentieren sie eine
erstaunliche Bandbreite von Weltmusik:
weltmusikalischer Tradimix - Valse Musette - Tango - Eigenkompositionen -
Klezmer - witzige Couplets - Schlager - feurige ungarische Czardas …

... alles wird zum frisch servierten Ohrenschmaus.
Während Johann Zeller im einen Moment innig mit seinem Akkordeon verschmilzt und kurze Zeit später groovig auf ihm herum trommelt, entlockt Marie-Josefin Melchior ihrer Geige verschiedenste Klangfarben von arabischer Rabab bis hin zur E-Gitarre. Ein besonderes Erlebnis mit Momenten voller Innigkeit, reich gespickt mit Virtuosität, Witz und viel musikantischer Spritzigkeit!

Weitere Infos - hören und sehen

https://www.youtube.com/watch?v=nDBVFdvoW38

https://www.youtube.com/watch?v=8Lp-t5GGsjs
www.klangzeit.eu

 

Eintritt: 16,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 18,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

22-11-2018 (Donnerstag)

„S’Elysion“ CD-Präsentation „Phänomenal“

20:00

 

Einlass: 19Uhr

 

Elisabeth Danzer und Sonja Schroth haben es wieder getan.

Sieben Jahre  nach Erscheinen der ersten CD „A so schee scho“, die sich nach wie vor eines regelmäßigen Airplays im Radio (Bayern 2) erfreut, sind so viele neue Lieder entstanden, dass ein erneuter Gang ins Studio fast unvermeidlich war.

 

Stücke wie „Colour my world“, „Das Rad des Lebens“, „Urlaub dahoam“ oder das geradezu epische „Phänomenal“ wurden – zum Teil mit wunderbaren Gastmusikern -  im Studio von Ferdl Eichner eingespielt. Das Spektrum reicht wieder von nachdenklichen Balladen („Schlaflos“)  bis zu flotten Kommentaren zum Zeitgeist („Online Date Portal“) und verzweifelten Aufrufen („Winter ade“), immer mit dem für „S’Elysion“ typischen Augenzwinkern. Alle Texte sind natürlich wieder auf bayerisch, bis auf zwei Ausnahmen: Ein französisches Chanson  hat sich auf die CD geschmuggelt, und ein Lied  wird gar auf hochdeutsch gesungen. 

 

Die beiden Musikerinnen begleiten sich selbst wie gewohnt mit Gitarre und Akkordeon, als hochkarätige Gastmusiker sind Sebastian Schwarzenberger (Gitarre), Peter Koller (Bass), Sepp Müller  (Percussion) und Ferdl Eichner (Bluesharp) geplant.

www.elisabeth-danzer.de

 

Eintritt: 16,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 18,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach
02-12-2018 (Sonntag)

Michael Altinger & Alexander Liegl-Platzende Hirsche „Halali! Die besten Nummern der letzten Jagdausflüge“

19:00

Einlass: 18Uhr

 

Michael Altinger & Alexander Liegl als

Platzende Hirsche - „Halali! Die besten Nummern der letzten Jagdausflüge“

 

Die Schonzeit ist vorbei. Die Platzenden Hirsche sind wieder im Revier.

Michi Altinger und Alex Liegl werden die besten Böcke aus den letzten Programmen schießen und waidgerecht zubereiten.  Das wird wahrlich kein Abend für Bambis.

 

Singend und tanzend, dichtend und streitend, sich versöhnend und sofort wieder zankend breitet sich das irrlichternde Universum dieser beiden Sechzehnender vor uns aus.  Und nach kurzer Zeit sehen wir Hirsche platzen, wo vorher noch nicht mal eine Lichtung war.

 

Aber auch andere Tiere sollen nicht zu kurz kommen:

Erfahren Sie, wie witzig Krabben sein können, wie alt eigentlich Hühner werden, wie langweilig gelbe Schafe sind und wie oft sich Bären in falsche Märchen verlaufen.

 

Da steckt Tempo drin und eine unbändige Lust am Spiel! Denn die beiden lieben sich sehr.

Vor allem jeder sich.

Und sie brauchen sich.

Brauchen sich wie das Feuer den Sauerstoff, wie der Knödel die Petersilie oder das süße kleine Häschen den Mähdrescher.  Halali!                                                                              

Regie: Gabi Rothmüller

 

Eintritt: 22,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 24,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach
16-12-2018 (Sonntag)

Martin Frank & Franziska Wanninger „Wia d’Semmel so da Knödel“

19:00

Einlass: 18Uhr

 

Diese Veranstaltung ist ausverkauft! Martin Frank kommt am 17/02/2019 mit seime Solo Programm wieder zu uns. Karten sind erhältlich!

http://www.kkk-lenggries.de/index.php/programm-detail/martin-frank-es-kommt-wies-kommt-neues-programm.html

 

DUO FRANZISKA WANNINGER & MARTIN FRANK:
„Wia d’Semmel so da Knödel“

Leberkäs und Senf. Butter und Breze. Wanninger und Frank. Endlich stehen die beiden preisgekrönten Kabarettisten gemeinsam auf der Bühne. Aber was verbindet zwei bayerische Urgewalten, die zehn Jahre Altersunterschied trennen? Naja, Bayern ist eben nicht gleich Bayern. Selbst innerhalb der Eingeborenen kommt es da schon auch mal zu Verständigungsschwierigkeiten. Bei der Frage nach dem übergriffigen Hochdeutschen auf bayerischem Boden herrscht aber schnell wieder Geschlossenheit: „Dass’ des nicht braucht hätt! Zumindest ned in diesem Ausmaß!“

Nun tauchen sie mit „Wia d’Semmel so da Knödel“ ein in die Untiefen des Bayernlandes, in seine Sprache, die es zu erhalten gilt und seine Menschen, die man erst mal verstehen muss. Sagt man jetzt der oder die Butter? Handelt es sich bei „Bluadige Hehnakrepf“ um ein Instrument aus dem Voralpenland oder um eine Frühstücksdelikatesse aus Asien? Und vor allem: Kann man die berühmte Brennsuppe essen oder schwimmt man nur darauf?

Wanninger und Frank sezieren sie wie ein Hendl auf dem Oktoberfest: all diese vielen bayerischen Klischees und Vorurteile. So bringen sie auch den Zuschauern Bayern nahe, die noch kein Jodeldiplom haben. Das ist unglaublich lustig, immer wieder erschreckend wahr und ergibt am Ende eine echte bayerische Leibspeise.

Mit den beiden jungen Kabarettisten vereinen sich leise und laut, deftig und hintersinnig, Ober- und Niederbayern. Und man findet sie wieder, die urbayerischen Charaktere und die fast vergessenen Schätze bairischer Sprache. Und überhaupt, kennen Sie eigentlich die Knödeltheorie?
Nicht? Dann dürfen Sie gespannt sein und Karten kaufen.

 

https://www.martinfrank-kabarett.de/

https://www.martinfrank-kabarett.de/videos/

http://www.franziska-wanninger.de/

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK im Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

06-01-2019 (Sonntag)

Mistcapala "Ein Herrenquartett unterwegs" Musikkabarett

19:00

Einlass: 18:00Uhr

 

 

„Ein Herrenquartett unterwegs“

Mistcapala, das sind Armin Federl, Vitus Fichtl, Tom Hake und Tobias Klug, sind unterwegs. Unterwegs auf den Bühnen der Welt. Und am 06.01.2019 sogar bei Ihnen!

Und so paart sich beckenbauersches Selbstvertrauen mit diskreter Blasenschwäche, odolfrischer Atem mit beinahe pelzkappenartigem Haaransatz.

 

Das Herrenquartett beweist, dass attraktives Aussehen und Intelligenz nicht unbedingt erforderlich sind, um ein bärenstarkes Programm auf die Bretter zu zaubern: "Verschrobene Texte, trockener Humor und exzellent gespielte Musik, ein Abend, der vor Begeisterung rasend macht" (SZ)

 

Sie singen was das Zeug hält, blasen, quetschen, zupfen, rütteln und schütteln mehr als ein Dutzend Instrumente, teilweise sogar im Takt.

Die vorgetragenen Texte sind Quelle der Erkenntnis, offenbaren tiefste Weisheiten: "Sport ist eine Methode, Krankheiten durch Unfälle zu ersetzen", lautet ihr Credo.

Die Presse feiert die vier Herren als "die Entdeckung" des deutschen Musikkabaretts. Da wird nicht lange genörgelt, da werden Lösungen präsentiert, zwar selten praktikabel, aber immer gut gemeint.

Das Herrenquartett unterwegs: Feinsinnig, witzig, skurril, voll sprühender Lebensfreude.

 

So schwärmte jüngst die Bukarester Rundschau:

"Ti poki sam tuz ek falastra pilo edetku Mistcapala miserabilik."

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen.

 

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 

 

Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:
 

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Buchhandlung "Lesebar", Marktstrasse, 83661 Lenggries

 

 
 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

 

11-01-2019 (Freitag)

Drei Kritische - Musikkabarett

20:00

Einlass: 19Uhr

 

DREI KRITISCHE

Fünf Jahre lang waren drei Protagonisten des jungen bayerischen Kabaretts als Trio auf den Kleinkunstbühnen erfolgreich: Christine Eixenberger, Franziska Wanninger und Tobias Öller machten "Drei Kritische" zum Markenzeichen für vitales und kompromissloses Typenkabarett. Nun erscheint eine Neuauflage des Varieté-Formats: "Drei Kritische - Treffen der Generationen". Neben dem Produzenten und Impresario Tobias Öller stehen hier zwei gänzlich unterschiedliche Künstlerpersönlichkeiten auf der Bühne - die Kabarett-Debütantin Carmen Jahrstorfer als "Küken" sowie der erfahrene Liedermacher Horst Eberl als der "Kini" im Trio. Drei Generationen, drei Perspektiven.

Carmen Jahrstorfer
Das Leben als Casting-Show - davon kann Carmen Jahrstorfer Einiges berichten. Die 28-jährige Passauerin lebt in Wien und Burghausen, arbeitet als Schauspielerin und Model. In ihrem Kabarettprogramm erzählt sie von der ständigen Roadshow auf der Grenzlinie zwischen Kunst und Kommerz, zwischen Schiller und Schweighöfer, schlüpft in ihre Paraderollen als singender Seitenairbag und sprechende Waage. Mit niederbayerischer Wortgewalt gibt sie den anonymen Hauptrollen des täglichen Lebens eine Stimme, und mit dem Blick der ständigen Grenzgängerin analysiert sie die Befindlichkeiten in Bayern und Österreich.

Tobias Öller
Tobias Öller ist der „Bad Cop“ unter den süddeutschen Mundart-Künstlern: Er schlüpft in die Rolle der Outlaws, lässt Gastwirte und Hausmeister aus dem Nähkästchen plaudern und präsentiert seine ganz eigene Froschperspektive auf persönliche und politische Befindlichkeiten. Seine bitterbösen Milieustudien aus allen Stockwerken der Gesellschaft wurden mehrfach preisgekrönt (u.a. Niederbayerischer Kabarettpreis, Paulaner Solo, Franz-Ringseis-Kulturpreis). Erfolgreich ist Öller seit Jahren vor allem als Kabarett-Autor und Komponist: Er schrieb die Soloprogramme für seine Bühnenpartnerin Christine Eixenberger, mit seinem Musik-Trio „Ciao Weiß-Blau“ tritt er in die musikalischen Fußstapfen der „Biermösl Blosn“. Als Filmproduzent schuf er mit der Pop-Satire "Lord & Schlumpfi – Der lange Weg nach Wacken" eine YouTube-Kultserie, die viele junge Fans begeistert.

Horst Eberl
Seit vielen Jahren ist der Pleiskirchner Liedermacher Horst Eberl ein Garant für beste Unterhaltung in bayerischer Mundart. Mit pointierten Texten, vorgetragen zu akrobatischem Gitarrenspiel, liefert er die Blaupause für das moderne Familienleben: Die Zwänge der Jugend, die Nostalgie des Alters und andere Irrungen werden verpackt in bizarre Alltagsgeschichten, in denen sich jeder Zuhörer wieder findet: "Anmeldung zum Musikunterricht", "Luxusleben" oder "Firmungsblues" heißen diese Lieder, in denen Eberl nicht zuletzt seine Erlebnisse als Musiklehrer verarbeitet. Der erfahrene Hochzeitslader trägt sie mit schauspielerischem Elan und ganz in der Tradition von Fredl Fesl vor, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verbindet.

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

17-01-2019 (Donnerstag)

Martin Kälberer "Baltasound"-Clubkonzert

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Martin Kälberer kommt mit seinem aktuellen Programm "Baltasound"

Baltasound ist der größte Ort der schottischen Insel Unst. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört neben Brandgräbern aus der Bronzezeit ein ungewöhnlich luxuriös eingerichtetes Bushäuschen. Das Hotel am Platz ist das nördlichste des Vereinigten Königreiches, es gibt außerdem einen Pub, eine Post, eine Schule, eine Kirche, ein paar Häuser und Freizeiteinrichtungen, außerdem eine Wetterstation und einen kleinen Flughafen. Vor Jahren tummelten sich dort die Fischer, als noch reichlich Heringe aus dem Atlantik gefangen wurden, dann war der Ort zwischenzeitlich für die Ölindustrie wichtig. Aber inzwischen schläft in Baltasound die Welt. Trotz ein paar Menschen ist es ein Sinnbild der Einsamkeit, aber auch der Offenheit, des freien Blicks. Das Hinweisschild des Albumcovers führt daher nicht zu einem verlorenen Posten, sondern in Richtung eines Inspirationsraumes, der gerade durch seine Kargheit zur Gestaltung herausfordert. Es geht um die Welt dahinter, den Klang, der von der Normalität der Reizfülle wegführt. Ganz weit draußen also. Nach einer Weile hat Martin Kälberer vor Ort die Entschleunigung der Eindrücke als Herausforderung empfunden. Gewohnt, in seinem Studio im Chiemgau alle Möglichkeiten

parat zu haben, um Musik vom Moment der Eingebung an festhalten zu können, entstanden die Lieder von „Baltasound“ auf andere Weise. Denn in Kälberers Camper befand sich als Instrument eben nur das Hang, jenes gedengelte Perkussion-Ufo mit dem sphärischen Klang, um ein wenig zu improvisieren. Ansonsten machte er Notizen, hielt Stimmungsbilder fest oder rhythmische Muster, die ihm einfielen. Das Rohmaterial der Eindrücke verdichtete sich daraufhin zu einem Kompositionsprozess, der über zehn Kapitel hinweg einen akustischen Bogen spannt. Dabei ging es ihm weniger um das

Abbild tatsächlicher Ereignisse. Lediglich der Titel „Red Sky“ bezieht sich auf einen konkreten Abend, als das eindrucksvolle Rot der Sonne das Firmament ausdauernd tönte. Die Kompositionen sind ansonsten eher klangphilosophische Anmerkungen zur Themen wie Zeit und Ausdehnung, Puls und Harmonie.

Aufgenommen wurde dann im Herbst 2017 in Kälberers Studio. Das meiste hat er selbst umgesetzt, als Gäste kamen die Cellistin Fanny Kammerlander, der Flügelhornist Reinhard Greiner, und bei jeweils einem Stück der Bassist Alex Klier und Werner Schmidbauer als Gitarrist vorbei. Dabei war es wichtig, dass die meisten Instrumente als echte Instrumente, nicht Kopien aus dem Rechner erklangen.

 

Baltasound ist eine Einladung zu einer multi-instrumentalen Reise in die inneren Bild- und Klangwelten des Musikers, bei der die Stille genauso ihren Platz hat wie pulsierende und rhythmische Elemente, „… eine Reise, die ewig dauern dürfte …“

(Süddeutsche Zeitung).

 

„Es gibt Konzerte, da traut man sich nicht, zu atmen: Man will den fast überirdisch schönen, puren

Klang nicht stören, der von der Bühne kommt – wie bei den Auftritten von Martin Kälberer. Der Musiker

betört sein Publikum mit einzigartigen Klanglandschaften und ist Sinnbild für die Freude, Musik zu

machen.“

(Mittelbayrische Zeitung)

 

Eintritt:
23,80€ im Vorverkauf, inkl. aller Gebühren
25,00€ an der Abendkasse
Sie haben feste Sitzplatznummern und sitzen an 6-er Tischen.
 
 
Vorverkauf:
Die Tickets werden nach Bezahlung per E-Mail zugesandt.
Bitte schreiben Sie uns an sabine@kkk-lenggries.de, oder rufen Sie uns an Telefon: 08042 - 912 465
 
 
Veranstaltungsort:
Kurhaus Bad Tölz, Ludwig Str. 25, 83646 Bad Tölz

 

Veranstalter:

Christian Gutmair, Munich Staging Company

in Kooperation mit Sabine & Stefan Pfister, KleinKunst & Kultur und

Info:  Tel: 08042 – 912 465, www.kkk-lenggries.de

 

20-01-2019 (Sonntag)

Christian Springer "Alle machen, keiner tut was"

19:00

Einlass: 18Uhr

 

Alle machen,  keiner tut was

Das neue Kabarett-Solo

 

Christian Springer steht auf der Bühne und erzählt. Und das haut rein, das sitzt. Seine lässige Art, Kabarett zu machen, ist nichts für Hardcore-Deppen. Er fordert uns zum Mitdenken auf, und er reißt mit, dabei ist er wütend, rotwangig, bös und höchst skurril. Ob Politik oder die Fallgruben unseres Alltags, der Gastgeber der BR-„schlachthof“-Sendung bleibt immer hochaktuell. Sein hohes Tempo auf der Bühne bringt ihm einen Spitznamen ein: der „Turbo-Bayer“. Stillstand nervt ihn: „Wir staunen über Ameisenhaufen. Toll, wie es da wuselt. Völliger Unsinn. Vierzig Prozent der Ameisen tun nichts. Absolut nichts. Und wir sind schlimmer.“ Christian Springer zählt zu den engagiertesten Kabarettisten unserer Zeit und kann Wichtigtuer und Großmäuler nicht leiden. Seine Zielscheibe sind die „Gschaftlhuber“, und alle die, die nach unten treten.

 

Er geht selbst dorthin, wo größte Not herrscht – dahin, wo andere wegsehen. Denn er hilft mit seinem Verein „Orienthelfer“ seit Jahren den Opfern des Syrienkrieges, und ist alle paar Wochen selbst vor Ort. Wenn es sein muß, schreibt er einen 80-Seiten-Brief an seinen Ministerpräsidenten, spricht im Europarat vor den höchsten Entscheidungsträgern und zeigt auf, wo was im Argen liegt. „Alle machen, keiner tut was“ ist Kabarett, das man nicht so schnell vergisst.

 

Es macht Sinn. Es macht Laune. Es macht Mut.

 

Eintritt: 24,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 26,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK im Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

25-01-2019 (Freitag)

Michi Marchner "Ausnahmsweise wie immer" - Musikkabarett

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Ausnahmsweise wie immer

30 Jahre Kabarett und Kleinkunst. Das muss man erst einmal nachmachen.
Dichter, Denker, Wortverrenker nennt man ihn, und den letzten echten Schwabinger.
Ein Zeitzeuge des Augenblicks mit dem ewig eigensinnigen Blick auf das Dasein (SZ).

 

Michi Marchner, das ist vom Feinsten das Beste.
Der Mann ist ein begnadeter Musiker, ein umwerfender Comedian, ein brillanter Kabarettist, Ausnahmsweise tut er auch in seinem neuesten Soloprogramm wie immer das, was er am besten kann:
Er singt, schnauft, rezitiert und flucht um sein Leben.
Er bearbeitet seine Instrumente ohne Gnade und gibt wie immer alles.
Seine Lieder hocken irgendwo zwischen Himmel und Erde, seine Geschichten zwischen beinharter Logik und absurdem Witz.


Michi Marchner gilt als die Schnittstelle von Genie und Wahnsinn und ist wie immer ein Erlebnis (AZ).

 

Marchner ist Multi-Instrumentalist, Ganzkörperkabarettist, Sänger, Erzähler, Romantiker, Exzentriker und Barde, seine Themen sind Liebe, Freude, Tod und Irrsinn, Tiefe, Leidenschaft, Spaß und Entgleisung! (Moses Wolff)


Seit 30 Jahren ist er eine Marke für sich und immer noch in keine Schublade zu sperren. Großartiger Stand-Up – ausgereifter Musiker – versierter Entertainer.
 Das absolute Unikat der bayrischen Kabarett- und Comedyszene. Und so zelebriert er, was er seit 30 Jahren entwickelt. Extrem entspannte Hochleistungskabarettistik.

 

"Ausnahmsweise wie Immer" gilt schon heute als besonders frühes Spätwerk und dreht sich im Wesentlichen um Fuchsbandwürmer und die Piraterie auf dem Ammersee. Wie immer geht es auch um Liebe, Sex und Tod – ums jung bleiben oder doch lieber alt werden, um den Fischer, seine Frau und eine tragische Flachfischgeschichte. Kopenhagen, die Welthauptstadt der klinischen Depression mit einer Selbstmordquote von über 140% als Austragungsort der nächsten Odel – Rodel Weltmeisterschaft.
Facebook, Marderzuchtvereine, Bompeln und Smombies – Marchner scheut sich nicht, mit kühler Hand auch die ganz heißen Eisen an die Wand zu nageln. Die Freude und Sinnhaftigkeit einer 100.000 Euro teuren Uhr, der Weltlachtag, Genderproblematik und Tipps für artgerechte Weihnachtsgeschenke in Wort und Musik! Zwar kennt er keinen Schutz vor Wasserallergie – rät aber als Betroffener zu Panik, angemessener Verzweiflung und Trockenseife.


Sie werden begeistert sein, denn Marchner ist der, der garantiert bleibt, wenn’s am Schönsten ist!

 

Eintritt: 14,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 16,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

03-02-2019 (Sonntag)

Jo Strauss Musikkabarett - poetisch, PhilosoPhisch, morbide, wunderschön

19:00

Einlass: 18:00Uhr

 

 

Nachholtermin!

Poetisch, PhilosoPhisch, morbide, wunderschön

 

Mit dem gefeierten Release des selbstbetitelten Debüts und dem Gewinn des Passauer Scharfrich- terbeils - dem wichtigsten Kabarettpreis des bayrischen Raumes - hat sich der zwischen Wien, Berlin und dem oberösterreichischen Peilstein pendelnde Liedermacher mittlerweile als fixe Größe auf den Theaterbühnen des deutschen Raumes etabliert. nun macht er mit neuem Album und neuem Programm im Gepäck endlich auch im KKK im Kramerwirt Arzbach halt.

Gemeinsam mit einer hochkarätig besetzten Band vereint Strauss darin Elemente aus Jazz, Folk und Rock bis hin zum Wiener Lied zu einer stimmigen Mischung, die kongenial die lyrische Wucht seiner Texte unterstützt. mit unglaublicher Leichtigkeit widmet sich Jo Strauss darin der schwere des Da-Seins, mit viel Gefühl beleuchtet er die Nachtseiten des Alltags. Dazwischen punktet der studierte Philosoph vor allem mit scharfsinnigem Humor, wobei er problemlos den Spagat zwischen Wittgenstein und Omas Grammelknödeln schafft. so wie in seiner Musik zeigt sich Strauss auch als Kabarettist als wahrer Tausendsassa, der die Widersprüchlichkeit der Welt nicht über Reduktion bannt, sondern sie in genial-dialektischem Witz produktiv macht.

Selten sind Konzert und Kabarett so stimmig vereint worden wie hier - Pflichttermin!

 

"Wer lachen will, sollte sich das unbedingt anhören; wer weinen will auch" Presse / wien

 

„Tom Waits trifft Helmut Qualtinger trifft Ludwig Hirsch“ FAlter / wien

 

"Unvergleichliche Stimme, federleichte und umso tiefgehendere Poesie" ö1 / wien

 

„Sprachbegeisterte Rotweintrinker [...] Ohren auf. Schön ist das hier. Und zwar sehr.“ schnAithmAnn / berlin

 

besetzunG

Jo strauss - Gitarre und Gesang

lukas höfler - Gitarre

david sonntagbauer - Klavier, orgel, Akkordeon

stefan sonntagbauer - bass

tobias wagner - schlagzeug

 

www.jo-strauss.at

https://www.youtube.com/watch?v=AwWm4uQ23-w

https://www.youtube.com/watch?v=gGwP6h-NEr8

 

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach
08-02-2019 (Freitag)

CIAO WEISS-BLAU "Bayernregeln" Musikkabarett

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Sie kommen wieder!! YES!

 

CIAO WEISS-BLAU - Das aktuelle Programm: Bayernregeln

Grenzenlose Vielfalt und gnadenloser Humor: Dafür steht das Trio "Ciao Weiß-Blau" aus dem bayerischen Oberland. Ihr musikalisches Spektrum reicht von Rap bis Renaissance, mit Witz und sprachlicher Finesse untermauern sie ihren Status als weiß-blaue Wadlbeißer. "Ciao" sagen sie zum artifiziellen Postkarten-Bayern, zu marktkonformer Mia-san-Mia-Mentalität, aber auch zu musikalischen Schlagbäumen. Mit einer opulenten Instrumentierung - Gitarren, Kontrabass, Flöten, Ukulele, Trompete, Harmonika und Loop-Station - nehmen die Musikkabarettisten ihre Zuhörer mit auf eine Reise um den Erdball, von Argentinien über Irland bis in den Nahen Osten und zurück. Diese Gedankenreisen stranden aber immer wieder in der Heimat, wo der Landler regiert. "Bayernregeln" heißt das neue Programm, das die drei Komödianten und Vollblutmusiker am 08.02.2019 zum wiederholten Male im KKK präsentieren. Zu hören sind unter anderem Lieder aus ihrer aktuellen CD "Ballkönigin". Das Album ist beim Münchner Label "Donnerwetter Musik" erschienen, der musikalischen Heimat von Michael Fitz und Roland Hefter. Mit Leichtigkeit und Nonchalance schlüpft das Trio in verschiedenste musikalische Identitäten. Gitarrist Wolfgang Hierl meistert klassische Einlagen ebenso mühelos wie dissonante Blues-Licks in Höchstgeschwindigkeit. Erich Kogler mimt mit Kontrabass und Harmonika gleichsam musikalisches Fundament und Comedian des Dreigestirns. Im Zentrum führt der mehrfach preisgekrönte Kabarettist Tobias Öller mit bluesigem Bariton und Wortgewalt durch diese Tour de Force: Auch in ihrem neuen Programm liefern "Ciao Weiß-Blau" einen Husarenritt durch die bayerischen Befindlichkeiten. Doch nicht nur Waldfest-Schickeria, Fitness-Fanatiker, Rüstungsunternehmer und bigotte Kleinbürger bekommen ihr Fett weg. Mitunter geht es auch menschlich und romantisch zu, getragen von bittersüßen Melodien bis zu einem unerwarteten Showdown. Wie schon bei ihrem ersten Programm "A bisserl was fürs Herz" vereinen "Ciao Weiß-Blau" musikalische Virtuosität mit charmant-pointierter Satire und setzen bei aller musikalischen Perfektion auf Spontanität, Spielfreude und die Lust an der Gaudi.

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

17-02-2019 (Sonntag)

Martin Frank "Es kommt wie's kommt" - Zusatzvorstellung

19:00

Martin Frank solo - Zusatzvorstellung

Einlass: 18Uhr

 

 

„Es kommt wie’s kommt“

 

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm „Alles ein bisschen anders“ präsentiert der 25-jährige Shootingstar der bayerischen Kabarettszene ab Frühjahr 2018 sein aktuelles Soloprogramm  „Es kommt wie’s kommt“. Und zwar so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig. Oder kurz: martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien.

 

Der Bayerische Rundfunk bezeichnet Martin Frank als „unbandige Rampensau“, die Süddeutsche Zeitung als „großes Nachwuchstalent“. Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als „Zivi“ zur Verstärkung mit auf die Bühne holt.

 

Aber er kann’s auch ganz allein: Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der in Niederbayern geborene Komiker nicht um seine Zuschauer köstlich zu unterhalten.

 

www.martinfrank-kabarett.de

 

Mit seinem Debütprogramm „Alles ein bisschen anders“ tourte Martin Frank seit Herbst 2015 durch Deutschland und Österreich und absolvierte gut 200 Auftritte, aufgezeichnet auf CD/DVD

Auszeichnungen/Preise: Stuttgarter Besen // Obernburger Mühlstein // Hallertauer Kleinkunstpreis // Stockstädter Römerhelm // Thurn- und Taxiskabarettpreis Regensburg // Freistädter Frischling // Salzburger Sprössling // Comedy Clash Stuttgart // Kulturförderpreis des Landkreises Passau etc.

TV: Vereinsheim Schwabing (BR) // Schwaben & Altbayern (BR) // Schlachthof (BR) // Wir in Bayern (BR) // Brettlspitzen (BR) // Freunde in der Mäulesmühle (SWR) // Spätschicht (SWR) // Der Nächste, bitte! (SWR

 

Eintritt: 19,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 21,-€

 
Freie Platzwahl!
 
Vorverkaufsstellen
Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

 

15-03-2019 (Freitag)

Folsom Prison Band - "Homage to Cash & Countrymusic“

20:00

Einlass: 19Uhr

 

"Homage to Cash & Countrymusic“

 

Die Folsom Prison Band hält die Erinnerung an den legendären Johnny Cash wach und führt fort, was Cash einst schuf. Eine Hommage zu Ehren des Königs der Country-Music mit Hits und Raritäten, bei der die Spur von anfänglichem Material bis zu den späten American Recordings reicht. Doch in diesem Programm steckt mehr: Aufgebaut um die Songs von JR Cash, welche knapp die Hälfte des vielfältigen Programms einnehmen, findet sich zudem Material seiner Weggefährten und derer, die den „King of Country“ beeinflusst haben: Willie Nelson fehlt dabei ebenso wenig wie Hank Williams, Elvis Presley oder Buddy Holly.

 

Gefühlvoll interpretiert Roman Hofbauer mit seiner einzigartigen Stimme die unsterblichen Songs der Legende Cash, unterlegt durch den stampfenden Rhythmus der Akustik-Gitarre.

Der zweite Eckpfeiler der Band besteht aus dem Salzburger Ausnahmegitarristen Martin Langer. Wenige kennen die Musikgeschichte so gut wie er und  ebenso wenige können dieses Wissen in einem grandios virtuosen Gitarrenspiel umsetzen. Dabei werden die Songs von Langer interpretiert, nicht einfach nur nachgespielt, sondern vielmehr mit dem eigenen Stempel versehen – eine tiefe Verneigung vor den Originaltiteln. Umgemünzt auf die Sologitarre bedeutet das, dass man neben den typischen Grooves auch immer wieder Einflüsse aus New Orleans – feinste Jazz-Nuancen- entdeckt.

 

Diese bislang einmalige Kombination hebt die Folsom Prison Band ganz deutlich aus dem einfachen Genre „Country & Blues“ hervor, das Duo schafft damit seinen eigenen Stil.

 

Mit authentischem Sound und gefühlvollen Interpretationen kann man sich auf ein echtes Konzerterlebnis freuen, in dem die Tiefe und Schwere von Cashs Liedern glaubwürdig wiedergegeben wird.

 

Umrahmt werden die Lieder mit  spannenden Hintergrundgeschichten und lustigen Anekdoten über deren Entstehung und die Zeit in der sie geschrieben wurden. Erleben Sie einen Streifzug durch den amerikanischen Süden  mit Unsterblichen Cash-Klassikern wie „Walk the line“, „Ring of Fire“ oder„Man comes around“ sowie Nummern von Wegbegleitern des „Man in Black“. Beide Musiker sind seit Jahren zusammen unterwegs, unter anderem standen Sie schon als Support der Bellamy Brothers auf der Bühne und haben den Titelsong zum „Austrian King of Country“ aufgenommen. Ein Abend mit der Folsom Prison Band heißt tief eintauchen in eine andere Welt, in den Südwesten der USA und einer musikalischen Zeitreise zu den Wurzeln des Country, Blues und Rock`n Roll zu folgen und dabei auf gute alte Bekannte zu treffen. Ein echtes Konzerterlebnis wartet auf Sie.

 

Eintritt: 19,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 21,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

22-03-2019 (Freitag)

Erich Kogler SOLO - Musikkabarett

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Erich Kogler, ein ausgebildeter und großartiger Musiker, ist auch als Komödiant ein bekannter Mann: Mit Roland Hefter spielt er bei den „Isarrider“, er war Mitglied beim legendären „Stimmungsbüro Kreitmeier“, spielt bei den „Trouble Boys“, bei „Ciao Weiß Blau“ und ist zusammen mit Wolfgang Hierl seit Jahrzehnten als das Duo "Dos Hombres" unterwegs. Man kennt ihn aus youtube Filmen wie „Lord und Schlumpfi", oder „Mausi - Heid sauf i Di schee“ u.v.m.

 

Jetzt hat er ein Solo-Programm zusammengestellt, das sich gewaschen hat: Komik, spontaner Wortwitz, gekonnte Mimik, herzzerreißende Lieder, kurz angerissene Songs und Moritate, sehr viel gute Musik - darüber hinaus ist er als Liedermacher Preisträger des „Sendlinger Haferlschuh 2017“.

 

Das sollte reichen, um einen Abend zu erhellen.

 

 

Eintritt: 14,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 16,-€

 

Freie Platzwahl!

 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

05-04-2019 (Freitag)

Josef ‚Bodo‘ Kloiber & Freunde - Bairische Lieder & Anderes

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Josef ‚Bodo‘ Kloiber & Freunde

1964 in Bad Tölz geboren, wuchs Josef ‚Bodo‘ Kloiber als Großneffe des legendären Volksängers "Kraudn Sepp" in Gaißach auf. Er wirkte im Tölzer Knabenchor mit und lernte Gitarre im klassischen und vor allem im alpenländischen Stil. Durch die Verbindung zu den Wegscheider Musikanten und verschiedenen oberbayerischen Volksmusikanten ist ihm die Gesangs- und Spielweise dieser Kultur sozusagen in die Wiege gelegt worden.

Dank lebensfroher und authentischer Vorbilder durfte er auch andere Stilrichtungen, einer nicht kommerziellen Musik, kennenlernen. Man darf ihn gern als weltoffenen Menschen betrachten, und das nicht nur musikalisch. An diesem Abend spielt er für Sie zusammen mit Freunden.

 

Eintritt: 15,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 17,-€

 

Freie Platzwahl!

 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

11-05-2019 (Samstag)

SAN2 & Sebastian Schwarzenberger - Blues, Country & Soul

20:00

Einlass: 19Uhr

 

San2 und Sebastian Schwarzenberger haben ihn noch.
Den Blues. Die beiden Thirtysomething haben einen ganz eigenen Sound gefunden - eine Mischung aus klassischem Rhythm & Blues, Country und Pop, akustisch, intim und reduziert aufs Wesentliche.

 

Live performen sie ihre Songs mit soviel Leidenschaft, Hingabe zur Musik und Seele, dass es eine Freude ist.

 

San2 ist ein begnadeter Soulsänger. Der Frontmann seiner mittlerweile international erfolgreichen Band San2 & His Soul Patrol, zählt heute zu den angesagten Erneuerern des Genres und außerdem zu den besten Bluesharp-Spielern Europas.

 

Sebastian Schwarzenberger, der großartige Bluesgitarrist, bedient meisterlich eine Vielzahl von Gitarren und Stilen, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Sounds. Er ist Gitarrist der Soul Patrol, spielte mit vielen namhaften Künstlern zusammen und verfolgt auch sehr erfolgreich eigene Projekte.

 

Für Fans der Soul Patrol ist ein Abend mit diesem Paar ein Muss und für Neulinge eine echte Entdeckung. Unter die eigenen Nummern mischen sie frisch interpretierte Songs von Ray Charles, Willie Dixon bis Joni Mitchell. Einzigartiger Gesang, Harp, Dobro, Steel- und akustische Gitarre, jede Menge Improvisation und Entertainment machen dieses Duo so besonders.

Seht selbst!

https://www.youtube.com/watch?v=7A6SOYtIffw

https://www.youtube.com/watch?v=Z5yAurzJa9c

https://www.youtube.com/watch?v=MBJNpnwNjMs

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 

Freie Platzwahl!

 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

24-05-2019 (Freitag)

Sigi Zimmerschied "Der Komparse"

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Sigi Zimmerschied - Der Komparse – Aus dem Leben einer Larve

 

Stephan Fadinger wird im Fasching 1970 aufgrund eines kurzzeitigen Kontrollverlustes seiner Mutter gezeugt und am 1. November als Sohn einer Sanitätshausbesitzerin und eines Lageristen geboren. Pappnase und Totenlicht. Das sind seine Koordinaten.

 

Ein unbedeutendes, graues Leben beginnt. Eine Kindheit zwischen Stützstrümpfen und Prothesen.

 

Im Lager abgestellt und allein gelassen entwickelt er sehr schnell einen Sinn für Kacheln, Fliesen, Regale, also für das Geometrische. Ein einziges Schleichen und Nichtauffallen, ein sich Verstecken und ein Gehorchen ist es, dieses Leben im Matriarchat des Sanitätshauses.

 

Nach dem Tod seiner Mutter droht Stephan völlig den Halt zu verlieren. Aber da ist Baronin Ludmilla von Muschatka, eine alte Bekannte seiner Mutter, Betreiberin einer Komparsenagentur. Und ihm ist, als würde er erst jetzt zu leben beginnen. Er saugt sich voll mit diesen Scheinwelten, wie ein Schwamm, sie geben ihm Kraft und Identität, Lust und Zukunft. Und immer wieder kehrt er, aufgeladen und vom Minutenglück gedopt, in seine kleine Heimatstadt zurück, verändert alles im Sinne der neu gewonnenen Identität. Die medialen Tankstellen werden zur Sucht. In immer kürzer werdenden Zeitabständen braucht er diese persönlichkeitsspendende Droge. Doch seine Höhenflüge in die luftigen Sphären der medialen Eliten enden immer wieder in seiner eigenen Schwäche und den klebrigen Tiefen der kleinstädtischen Sitzenbleiber, Fallensteller und Blutsauger.

 

Als Stephan, am Ende seiner Kräfte, an der Seite des berühmten Einsamen Darstellers Hanno Harch eine Rolle in einem Serienkillerkrimi spielt, fasst er einen letzten Entschluss...

 

Der Komparse.

Gespielt, erzählt, gelesen. Ein Abend mit Sigi Zimmerschied

 

PRESSESTIMMEN

"Für die Zuhörer ist er alles andere als fad - auch wenn er Stephan Fadinger heißt und nach eigener Einschätzung ein fades, leeres Leben führt. Mit viel süffigem Sprachwitz und Ironie lässt Kabarettist Sigi Zimmerschied am Freitagabend das Publikum am Schicksal seines Protagonisten teilhaben - und begeistert damit im Nabburger Schmidt-Haus.

Jetzt schreibt er also auch noch Romane. In diesem Jahr wird Zimmerschied 65 Jahre alt, mit seiner Kreativität ist er noch lange nicht am Horizont angelangt. "Der Komparse" hat er das Buch genannt, das er in Nabburg vorstellt. Und selten erlebt man wohl eine Lesung, die ähnlich quirlig und überschäumend abläuft.

 

Wodurch sich eine Lesung Zimmerschieds von den anderen Auftritten Zimmerschieds auf der Bühne unterscheidet? Eigentlich nur durch das Manuskript, denn es ist dramaturgisch und sprachlich ausgefeiltes Kabarett, das Zimmerschied präsentiert - nur eben in niedergeschriebener Form.

 

Und auch damit beweist er eindrucksvoll, dass er nach über 40 Jahren Bühnenpräsenz nach wie vor zu den besten seiner Zunft zählt. Und es ist vor allem die Sprache, die begeistert, kombiniert mit einer Beschreibungsakribie, die fasziniert und der ganz besondere Pointen innewohnen."

ONetz

 

Eintritt: 24,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 26,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries